EBOOK

Einfluss der Informationstechnologie auf die internationalen Finanzmärkte

eBook
€ 43,00
Print-Ausgabe € 48,00
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
April 2009

Beschreibung

Beschreibung

Kaum etwas anderes hat die Gesellschaft rund um den Globus in den letzten Jahren so stark verändert, ja schon revolutioniert, wie die Informations- und Kommunikationstechnologie. Ob es nun die Fortschritte beim Handy, beim Computer, bei der Fotografie oder in der Datenübertragung sind, durch die innovativen Technologien ergeben sich völlig neue Perspektiven.Auch die Finanzmärkte sind im Zuge dieser Entwicklungen seit vielen Jahren von tiefgreifenden Veränderungen gekennzeichnet. Während die Märkte in der Vergangenheit lediglich von den klassischen Faktoren wie z.B. Wechselkurse, Konjunktur, Inflation etc. beeinflusst wurden, kommen nun Faktoren wie die Globalisierung, die Deregulierung und die Fortschritte in der Informations- und Kommunikationstechnologie hinzu, die die Entwicklung der Märkte nachhaltig bestimmen. Die einzelnen Einflüsse und ihre Wechselwirkungen prägen die internationalen Finanzmärkte und sorgen für strukturelle Veränderungen.Die innovativen Technologien ermöglichen eine effiziente Abwicklung der Handelsgeschäfte und die Transaktionskosten werden nachhaltig gesenkt. Vom Orderrouting über die Preisfeststellung bis hin zur vollständigen Abwicklung kann alles mit modernster Technik automatisiert werden. Doch welche Konsequenzen haben diese Innovationen für die Märkte? Zwar initiiert die Informations- und Kommunikationstechnologie positive Wirkungen wie die Vernetzung der Märkte, die Beschleunigung der Transaktionsvorgänge oder die Abwicklung hoher Transaktionsvolumina, doch etwaige negative Nebenwirkungen wie z.B. der mögliche Wegfall der Finanzmittler, die Destabilisierung des internationalen Finanzsystems oder mögliche Fehlallokationen sind in ihrer ganzen Breite noch nicht abzusehen. Ziel dieser Arbeit ist es, die Auswirkungen der Fortschritte in der Informations- und Kommunikationstechnologie auf die internationalen Finanzmärkte und ihrer Akteure aufzuzeigen. Ein besonderer Augenmerk wird auf die Globalisierung, die Handelsphasen, die (scheinbare) Abkoppelung der Finanz- von der Realwirtschaft, die Masse an Informationen und auf die Folgen für die Finanzmittler gelegt.

Inhaltsverzeichnis

1;Einfluss der Informationstechnologie auf die internationalen Finanzmärkte;1 1.1;Inhaltsverzeichnis;3 1.2;Abbildungsverzeichnis;6 1.3;1 Einleitung;7 1.3.1;1.1 Problemstellung und Zielsetzung;7 1.3.2;1.2 Gang der Untersuchung;9 1.4;2 Der Finanzmarkt;11 1.4.1;2.1 Marktformen;14 1.4.1.1;2.1.1 Der Kapitalmarkt;16 1.4.1.2;2.1.2 Der Devisenmarkt;16 1.4.1.3;2.1.3 Der Geldmarkt;17 1.4.1.4;2.1.4 Der Terminmarkt;17 1.4.2;2.2 Finanzmärkte und Finanzplätze;18 1.4.3;2.3 Die Finanzmarktteilnehmer;19 1.4.3.1;2.3.1 Finanzintermediäre als Anbieter von Finanzdienstleistungen;19 1.4.3.2;2.3.2 Kapitalgeber und Kapitalnehmer;20 1.4.3.3;2.3.3 Betreiber der Handelsplattformen;22 1.4.4;2.4 Die Handelsphasen;22 1.4.4.1;2.4.1 Die Informationsphase;23 1.4.4.2;2.4.2 Die Order-Routingphase;24 1.4.4.3;2.4.3 Die Preisfeststellungsphase;24 1.4.4.4;2.4.4 Die Abwicklungsphase;24 1.4.5;2.5 Der elektronische Finanzmarkt;26 1.4.5.1;2.5.1 Was ist ein elektronischer Finanzmarkt?;26 1.4.5.2;2.5.2 Anforderungen an elektronische Finanzplätze;29 1.4.5.3;2.5.3 Die Architektur eines elektronischen Finanzplatzes;30 1.4.5.4;2.5.4 Muss-Kriterien für einen elektronischen Finanzplatz;31 1.4.5.5;2.5.5 Transaktionsphasen beim elektronischen Handel;33 1.4.6;2.6 Die Effizienz der Finanzmärkte;36 1.4.6.1;2.6.1 Die Informationseffizienz;36 1.4.6.2;2.6.2 Die Markttransparenz;37 1.4.6.3;2.6.3 Die Liquidität;37 1.4.6.4;2.6.4 Die Konsolidierung des Orderstromes;38 1.4.6.5;2.6.5 Die Preisstetigkeit;38 1.4.6.6;2.6.6 Die Integrität;38 1.5;3 Klassische Einflussfaktoren auf die Finanzmärkte;40 1.5.1;3.1 Der Wechselkurs;40 1.5.2;3.2 Die Konjunktur;42 1.5.3;3.3 Das Bruttoinlandsprodukt (BIP);44 1.5.4;3.4 Inflation und Deflation;45 1.6;4 Die Auswirkungen des Einsatzes von I.- u. K.-Technologieauf die internationalen Finanzmärkte;47 1.6.1;4.1 Die Globalisierung der Finanzmärkte;49 1.6.2;4.2 Die Auswirkungen der I.- u. K.-Technologie auf die Effizienz in den unterschiedlichen Handelsphasen;56 1.6.2.1;4.2.1 Die Informationsphase;57 1.
6.2.2;4.2.2 Die Order-Routingphase;59 1.6.2.3;4.2.3 Die Preisfeststellungsphase;60 1.6.2.4;4.2.4 Die Abwicklungsphase;63 1.6.2.5;4.2.5 Praxisbeispiel Xetra;65 1.6.3;4.3 Abkoppelung der Finanzwirtschaft von der Realwirtschaft;72 1.6.4;4.4 Die Inflation der Information;78 1.6.4.1;4.4.1 Die Information;78 1.6.4.2;4.4.2 Die Informationsverarbeitung;79 1.6.4.3;4.4.3 Der Zeitfaktor;82 1.6.4.4;4.4.4 Finanzmarkteffizienz;83 1.6.5;4.5 Die Auswirkungen der I.- u. K.-Technologie auf das Tätigkeitsfeld der Finanzintermediäre;87 1.7;5 Fazit;92 1.8;Literaturverzeichnis;95


Portrait

Andreas Deubel, Studium Wirtschaftswissenschaften 2000-2004; Abschluss mit dem akad. Grad Diplom Ökonom. Studium Wirtschaftspädagogik; Abschluss mit dem akad. Grad Diplom Handelslehrer. 2. Staatsexamen im Frühjahr 2008 erfolgreich abgelegt und nun Studienrat.

Leseprobe

Kapitel 4.2 Die Auswirkungen der I.- u. K.-Technologie auf die Effizienz in den unterschiedlichen Handelsphasen

Moderne, innovative I.- u. K.-Technologien haben die Handelsprozesse an den Finanzmärkten grundlegend verändert und rationalisiert. Der Finanzhandel gilt als ein Prozess des fortlaufenden Informationsaustausches zwischen den Handelsteilnehmern und der Handelsplattform als Informationssystem. Wie in Kapitel 2.4 aufgezeigt, treten in den vier Handelsphasen unterschiedliche Informationsbedarfe auf, deren Befriedigung durch phasenspezifische (Teil-) Informationssysteme unterstützt wird. Es gilt nun zu prüfen, wie sich die zunehmende Computerisierung der Finanzmärkte auf die Effizienz der einzelnen Handelsphasen auswirkt.
Der elektronische Handel mit Wertpapieren über das Internet wird in der Literatur oft als Direct Brokerage bezeichnet. Dabei bleibt aber meist offen, welche Rolle das Internet im Handelsprozess überhaupt spielt. Grundsätzlich lassen sich zwei Formen unterscheiden: Entweder bedient sich der Marktteilnehmer des Internets, um seiner Bank einen Auftrag zu erteilen, mit der Folge, dass die Bank entweder direkt oder indirekt über einen Händler den Auftrag an die Börse kommuniziert, die ihn hinterher abwickelt und die Folgevorgänge (Clearing, Wertschriftenverwaltung) einleitet. Es ist aber auch möglich, dass der Teilnehmer seinen Auftrag direkt bei einer elektronischen Transaktionsplattform unter Ausschluss der traditionellen Finanzmarktintermediäre platziert. Da diese Studie auf dem vollelektronischen und vollautomatisierten Computerhandel beruht, wird auch davon ausgegangen, dass der Marktakteur seine Aufträge direkt bei einer elektronischen Handelsplattform platziert und nicht den Umweg über Banken, Broker etc. nimmt.

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783836622479
Untertitel: Dateigröße in MByte: 1.
Verlag: Diplomica Verlag
Erscheinungsdatum: April 2009
Seitenanzahl: 104 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben