EBOOK

Carbon Finance - CO2-Emissionsrechte als Anlageklasse


€ 43,00
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
März 2009

Beschreibung

Beschreibung

Klimawandel und Klimaschutz beherrschen seit geraumer Zeit die gesellschaftliche Debatte und werden in den nächsten Jahren weiterhin an Bedeutung gewinnen und enormen Einfluss auf die wirtschaftliche, politische und soziale Entwicklung weltweit ausüben.Die bereits eingeleiteten Maßnahmen zur Begrenzung der Emission von Kohlenstoffdioxid, als wesentlichem Verursacher der globalen Erwärmung, bestehen zu einem Großteil aus ökonomischen Instrumenten, die als Flexible Mechanismen den Emissionshandel, Clean Development Mechanism und Joint Implemetation umfassen. Ziel des Einsatzes dieser Maßnahmen ist eine kosteneffiziente Erreichung der festgelegten Emissionsreduktionen. Folge der globalen institutionellen Regelungen ist die Entstehung eines Marktes für das "Gut" CO2-Emission, welches nun einer Begrenzung unterliegt und einen Preis aufweist. Das rasante Wachstum des globalen Kohlenstoffmarktes, sowohl im Volumen als auch im Wert gehandelter Emissionsrechte, stellt für Unternehmen, Banken und Finanzinvestoren vielfältige Chancen dar, die einer näheren Betrachtung bedürfen.Diese, aus der Perspektive eines Investors durchgeführte Studie, stellt ausgehend von einer Analyse der rechtlichen Rahmenbedingungen, die Investitionsmöglichkeiten auf dem globalen Kohlenstoffmarkt dar und geht der Frage nach, inwieweit es sich bei den Emissionsrechten und -gutschriften um eine neue Anlageklasse handelt. Dabei werden neben den Teilsegmenten des Kohlenstoffmarktes, der Preisbildungsmechanismus sowie die Risikomanagementmethoden einer Analyse unterzogen und von bestehenden Anlageklassen abgegrenzt.

Inhaltsverzeichnis

1;Carbon FinanceCO2 -Emissionsrechte als Anlageklasse?;1 1.1;Inhaltsverzeichnis;3 1.2;Abbildungsverzeichnis;6 1.3;Tabellenverzeichnis;7 1.4;Abkürzungsverzeichnis;8 1.5;1 Einleitung und Zielsetzung;10 1.6;2 Grundlagen und Entwicklung des Klimaregimes;11 1.6.1;2.1 Die Klimarahmenkonvention;12 1.6.2;2.2 Das Kyoto-Protokoll;13 1.6.3;2.3 Die Flexiblen Mechanismen;16 1.6.4;2.3.1 Der Emissionsrechtehandel;16 1.6.5;2.3.2 Joint Implementation;18 1.6.6;2.3.3 Clean Development Mechanism;19 1.7;3 Der Kohlenstoffmarkt;22 1.7.1;3.1 Das Europäische Emissionshandelssystem;23 1.7.1.1;3.1.1 Funktionsweise und rechtliche Grundlagen;23 1.7.1.2;3.1.2 Marktteilnehmer und Handelsplätze;25 1.7.2;3.2 Die projektbasierten Märkte für Emissionsgutschriften;28 1.7.2.1;3.2.1 Entwicklung und Bedeutung;28 1.7.2.2;3.2.2 Das Marktpotenzial von CDM;30 1.7.3;3.3 Der freiwillige Emissionsmarkt;34 1.8;4 Preisbildungsdeterminanten am Kohlenstoffmarkt;36 1.8.1;4.1 Preisbildung im EU ETS;37 1.8.1.1;4.1.1 Der Preisbildungsmechanismus;37 1.8.1.2;4.1.2 Kurzfristige Preisbestimmungsfaktoren;38 1.8.1.3;4.1.3 Langfristige Preisbestimmungsfaktoren;44 1.8.2;4.2 Preisbildung auf projektbasierten Märkten;49 1.8.2.1;4.2.1 Der Primär- und Sekundärmarkt für Emissionsgutschriften;49 1.8.2.2;4.2.2 Makrofaktoren;50 1.8.2.3;4.2.3 Mikrofaktoren;54 1.8.3;4.3 Preisbildung auf dem freiwilligen Emissionsmarkt;60 1.8.3.1;4.3.1 Angebots- und Nachfragefaktoren;60 1.8.3.2;4.3.2 Transaktionsspezifische Preisbestimmungsfaktoren;61 1.9;5 Risikofaktoren und Risikomanagement;64 1.9.1;5.1 Risikomanagementmethoden im EU ETS;65 1.9.1.1;5.1.1 Risikokategorien;65 1.9.1.2;5.1.2 Risikosteuerung;67 1.9.2;5.2 Risikomanagementmethoden auf projektbasierten Märkten;74 1.9.2.1;5.2.1 Investitionsmöglichkeiten und Risikospektrum;74 1.9.2.2;5.2.2 Generelle Projektrisiken;75 1.9.2.3;5.2.3 CDM-spezifische Risiken;79 1.9.2.4;5.2.4 Risikosteuerungsansätze;83 1.10;6 Zusammenfassung;90 1.11;Literaturverzeichnis;93 1.12;Anhang;103


Portrait

Paul Chromik, geb. 1981, studierte Wirschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim, Abschluss 2008.

Leseprobe

Kapitel 4.1.3.2 Regulatorische und politische Entscheidungen

Einen langfristigen Preisbestimmungsfaktor bilden klimapolitische Entscheidungen auf internationaler und europäischer Ebene sowie Änderungen der regulatorischen Rahmenbedingungen des EU ETS. Maßgeblichen Einfluss wird das Nachfolgeabkommen des Ende 2012 auslaufenden Kyoto-Protokolls haben. Bisher sind kaum Eckpunkte zukünftiger internationaler Klimapolitik zu erkennen, und Vorschläge sowie Absichten der Staaten sind nur unverbindlich. Die Verhandlungen der internationalen Gemeinschaft werden bis zur Klimakonferenz Ende 2009 in Kopenhagen anhalten, auf der über eine Nachfolgeregelung entschieden werden soll.179 Die EU beabsichtigt eine Senkung ihrer Treibhausgase bis 2020 um 20 % und signalisiert sogar die Bereitschaft zu einer Reduktion um 30 % zum Basisjahr 1990 im Falle eines internationalen Abkommens und Teilnahme anderer Industrieländer. Eine Einigung könnte daher zu höheren Emissionsreduktionsverpflichtungen für die Vertragsparteien führen, was ebenfalls Einfluss auf die Gestaltung der nächsten Zuteilungsphase des EU ETS haben würde. Diese Unklarheiten über zukünftige Reduktionsverpflichtungen beeinflussen die Erwartungsbildung der Marktakteure am Emissionshandel. Allerdings spiegeln sich diese Erwartungsunsicherheiten eher in der zeitlichen Preisstruktur zwischen Spot- und Futures-Preisen wider. Da Investitionen in neue emissionsarme Technologien für die Unternehmen mit hohem Kapitaleinsatz und extrem langen Investitionszyklen verbunden sind, führt die Planungsunsicherheit tendenziell zu einer Erfüllung der Verpflichtungen über Erwerb von EUAs am Markt. Von Bedeutung für die Preisentwicklung von EUAs kann ebenfalls die Verknüpfung anderer nationaler Emissionshandelssysteme mit dem EU ETS sein, die in der Emissionshandelsrichtlinie der EU ausdrücklich ermöglicht wird. Staaten wie Japan, Australien oder Russland könnten einen Anreiz haben, eigene nationale Emissionshandelssysteme aufzubauen und
aus Kosteneffizienzgründen mit dem EU ETS zu verknüpfen. Eine Simulation der möglichen Verknüpfung des EU ETS mit anderen Emissionshandelssystemen kommt zu dem Ergebnis, dass die Emissionsrechte an Wert verlieren würden. Grund dafür sind die relativ hohen Grenzvermeidungskosten in Staaten wie Japan, die zu einer höheren Anfangszuteilung mit Emissionsrechten zur Entlastung der heimischen Industrie führen und die Knappheit von Emissionsrechten im gesamten Emissionshandelssystem verringern würden. Auf der anderen Seite würde eine Integration eines möglichen russischen Emissionshandelssystems zu niedrigeren Grenzvermeidungskosten und damit geringeren Preisen für Emissionsrechte führen.

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783836622486
Untertitel: Dateigröße in MByte: 1.
Verlag: Diplomica Verlag
Erscheinungsdatum: März 2009
Seitenanzahl: 116 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben