EBOOK

Der Netzzugang bei Briefdiensten in Deutschland und Großbritannien

eBook
€ 13,00
Print-Ausgabe € 38,00
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
April 2010

Beschreibung

Beschreibung

Dieses Buch befasst sich mit der Problematik des Netzzugangs, dessen Ausgestaltung und Folgen für die Wettbewerbsentwicklung in den liberalisierten Briefmärkten Deutschland und Großbritannien. Der britische Briefmarkt wurde als Vergleichsland gewählt, da die britische Regulierungsbehörde mit Hilfe des Netzzugangs eine gegenläufige Marktöffnungsstrategie verfolgt. Die zentrale Fragestellung der Studie lautet: Existiert ein Trade-off zwischen einem Infrastrukturwettbewerb (End-to-End) und einem Netzzugangswettbewerb (Access)? Mit anderen Worten: Begründen die positiven Effekte eines Netzzugangs dessen regulatorische Forcierung oder überwiegen die Risiken eines verpflichtenden Netzzugangs im Hinblick auf eine nachhaltige Wettbewerbsentwicklung des Briefmarktes? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen wird nach einem einleitenden Abschnitt, in dem der Liberalisierungs- und Regulierungsprozess des deutschen Briefmarktes nachvollzogen wird, zunächst eine theoretische Betrachtung des Netzzugangs im Briefmarkt angestellt, in der unabhängig voneinander die generelle Notwendigkeit einer gesetzlichen Netzzugangsregulierung sowie die ökonomischen Wirkungen eines Netzzugangs untersucht werden. Darauf folgt eine umfassende Darstellung der aktuellen Netzzugangsregime in den Vergleichsländern, in welcher die Netzzugangsmöglichkeiten, Teilleistungsentgelte und deren Regulierung beschrieben werden. Eine vergleichende Analyse der Regulierungsregime und der Wettbewerbsentwicklung beider Länder rundet diesen Abschnitt ab. Durch die konträre Wettbewerbsentwicklung beider Länder erfolgt im darauf folgenden Abschnitt eine Analyse der Chancen und Risiken eines verpflichtenden Netzzugangs in Bezug auf die Generierung von Innovationen und die Erfüllung von Nachfragerpräferenzen, die Aufrechterhaltung des Universaldienstes und einer zukünftigen Rückführung der sektorspezifischen Regulierung. Zum Abschluss der Studie werden die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst und hieraus Handlungsempfehlungen für die weitere Regulierung des deutschen Briefmarktes abgeleitet.

Inhaltsverzeichnis

1;Der Netzzugang bei Briefdiensten in Deutschland und Großbritannien;1 2;Inhaltsverzeichnis;3 3;Abbildungsverzeichnis;5 4;Tabellenverzeichnis;6 5;Abkürzungsverzeichnis;7 6;1. Einleitung;8 7;2. Die Liberalisierung und Regulierung des deutschen Briefmarktes;10 7.1;2.1. Die schrittweise Liberalisierung des Briefmarktes;10 7.2;2.2. Die Regulierung des Briefmarktes;12 7.3;2.3. Struktur und Entwicklung des Briefmarktes;15 8;3. Die Regulierung des Netzzugangs bei Briefdiensten Eine theoretische Betrachtung;17 8.1;3.1. Notwendigkeit einer Netzzugangsregulierung?;17 8.1.1;3.1.1. Briefbeförderungsnetz und Netzzugangsmöglichkeiten;17 8.1.2;3.1.2. Natürliches Monopol und monopolistische Bottlenecks im Briefmarkt?;19 8.2;3.2. Ökonomische Wirkungen des Netzzugangs;24 8.2.1;3.2.1. Netzzugang und Worksharing;24 8.2.2;3.2.2. Problem effizienter Zugangspreise;27 9;4. Der Netzzugang in Deutschland und Großbritannien;32 9.1;4.1. Der Netzzugang in Deutschland;33 9.1.1;4.1.1. Netzzugangsmöglichkeiten für Wettbewerber;33 9.1.2;4.1.2. Teilleistungsentgelte;36 9.1.3;4.1.3. Regulierung von Teilleistungsentgelten;37 9.1.4;4.1.4. Entwicklung des Access-Wettbewerbs;39 9.2;4.2. Der Netzzugang in Großbritannien;42 9.2.1;4.2.1. Netzzugangsmöglichkeiten für Wettbewerber;42 9.2.2;4.2.2. Teilleistungsentgelte;46 9.2.3;4.2.3. Regulierung von Teilleistungsentgelten;49 9.2.4;4.2.4. Struktur und Entwicklung des britischen Briefmarktes;51 9.3;4.3. Vergleichende Darstellung;53 10;5. Die Ausgestaltung des Netzzugangs und die Folgen für die Wettbewerbsentwicklung bei Briefdiensten;57 10.1;5.1. Innovationswettbewerb und Nachfragepräferenzen;58 10.2;5.2. Finanzierung und Umfang des Universaldienstes;61 10.3;5.3. Rückführung der sektorspezifischen Regulierung;64 11;6. Schlussbetrachtung und Handlungsempfehlungen;67 12;Literaturverzeichnis;69


Portrait

Martin Pohl, Dipl.-Volksw., Jahrgang 1983, studierte an der Philipps-Universität Marburg mit erfolgreichem Abschluss im Jahr 2009. Während des Studiums lagen seine Schwerpunkte im Bereich der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik sowie der Finanzwissenschaft. Durch absolvierte Praktika in der Bundesnetzagentur sowie im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie erwarb sich der Autor fundierte Kenntnisse in der Wettbewerbs- und Regulierungsökonomie in den Sektoren Post und Telekommunikation. Mit der Motivation dieses Wissen zu erweitern und zu vertiefen, entstand die vorliegende Studie.

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783836639309
Untertitel: Regulierungsrahmen, Wettbewerbsanalyse und Handlungsempfehlungen. Dateigröße in KByte: 735.
Verlag: Diplomica Verlag
Erscheinungsdatum: April 2010
Seitenanzahl: 80 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben