EBOOK

Von der Arbeit des Historikers


€ 23,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2010

Beschreibung

Beschreibung

Wie arbeiten Historiker? Dieses Nachschlagewerk nähert sich der Handwerkskunst des Historikers nicht über ihre meisterlichen Ergebnisse in Form von gelehrten Büchern, sondern über den Umweg der alltäglichen Arbeit in den Werkstätten der Zunft.Europäische und amerikanische Historiker beschreiben ihre Werkzeuge und Arbeitsweisen: von den materiellen Voraussetzungen der Arbeit über die Eigenheiten des wissenschaftlichen Betriebs bis hin zur kritischen Sichtung des Methodenarsenals.Ein charmantes Kompendium für alle, die sich für das Fach Geschichtswissenschaft interessieren - ebenso für Studierende und Lehrende wie für eine breitere Öffentlichkeit.Mit Beiträgen von Stefan Berger, Klaus-Michael Bogdal, Enrico Castelli Gattinara, Christiane Coester, Christoph Conrad, Natalie Zemon Davis, Astrid M. Eckert, Josef Ehmer, Michael G. Esch, Jean-Louis Fabiani, Christian Fleck, Etienne Francois, Heide Gerstenberger, Lionel Gossman, Francois Hartog, John L. Harvey, Anselm Haverkamp, Bernhard Jussen, Rudolf Kania, Anne Kwaschik, Marie-Claire Lavabre, Jörn Leonhard, Alf Lüdtke, Massimo Mastrogregori, Hans Medick, Pierre-Michel Menger, Daniel Morat, Bertrand Müller, Michael Pammer, Hans-Jörg Rheinberger, Mechtild Rössler, Karl Heinz Roth, Philipp Sarasin, Reinhard Sieder, Jakob Tanner, Barbara Vinken, Thomas Welskopp, Michael Wildt und Frieder Otto Wolf.

Portrait

Anne Kwaschik (Prof. Dr.) ist Juniorprofessorin für Westeuropäische Geschichte an der Freien Universität Berlin.Mario Wimmer (Mag. phil.) ist Gastforscher am Institut für Geschichte der Universität Berkeley.

Pressestimmen

"Insgesamt fügen sich alle Beiträge zu einem unterhaltsam zu lesenden, anregenden und wissenschaftlich nützlichen Ganzen zusammen. Ein Lesebuch [...], das dem Anspruch 'fröhliche Wissenschaft' zu betreiben, der aus den Texten ersichtlich ist, zu vollstem Lesevergnügen gerecht wird." Stefan Jordan, Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 4 (2012) "Wunderbar! Es gibt ihn noch, den Typ des ironischen Wissenschaftlers, der, ohne mit der Wimper zu zucken, sich über sich selber und seinesgleichen intelligent lustig machen kann. Das beruhigt." Hanna Schissler, H-Soz-u-Kult, 30.03.2011 "Neben der Interdisziplinarität ist die Internationalität der teilweise hochrenommierten Beiträger bemerkenswert. Eine ganze Reihe von Autoren bietet [...] lesenswerte und pointierte Erörterungen [...]. Und auch aus der verschränkenden Lektüre der Beiträge können sich weiterführende Fragen ergeben." Detlev Mares, www.sehepunkte.de, 11/3 (2011) "Ein Buch für Liebhaber und Connaisseure, zum Schmökern für jene, die im Studium schon einmal in irgendeiner Form mit der Geschichtswissenschaft in Berührung gekommen sind und ein theoretisches Interesse daran haben." Jürgen Plieninger, ekz-Informationsdienst, 48 (2010) "Mit teilweise ironischem Blick thematisieren die Beiträge den wissenschaftlichen Alltag und gewähren zugleich einen Einblick in die Berufspraxis. Der Band richtet sich sowohl an Geschichtsinteressierte als auch an Studierende der Geschichtswissenschaft." Martin Stallmann, www.scienceblogs.de, 30.09.2010 Besprochen in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.12.2010, Uwe Walter WERKSTATTGeschichte, 56 (2010), Birthe Kundrus Auskunft, 31/2 (2011), Rainer Hering Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, 1/2 (2012), Klara Löffler Historische Anthropologie, 20/1 (2012), Alexandra Przyrembel Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 4 (2012), Stefan Jordan
EAN: 9783837615470
ISBN: 3837615472
Untertitel: Ein Wörterbuch zu Theorie und Praxis der Geschichtswissenschaft. 'Histoire'.
Verlag: Transcript Verlag
Erscheinungsdatum: September 2010
Seitenanzahl: 244 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben