EBOOK

Kain, Abel und Israel


€ 36,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Dezember 2010

Beschreibung

Beschreibung

Die Erzählung von Kain und Abel wird in der rabbinischen Literatur häufig aufgegriffen. Ihre Auslegung in aggadischen Midraschim bezieht sich nicht auf eklektische Zitatsplitter, sondern spielt den Kontext der aufgerufenen Verse immer mit ein. Dabei arbeitet die rabbinische Exegese mit "Traditionsstücken", die bestimmte Zitatzusammenhänge vorgeben. Die Autorin analysiert diese Traditionsstücke und ihre Einbindung in den Empfängertexten. Ihr methodischer Ausgangspunkt ist die Intertextualitätsforschung, die sie mit der jüngeren Midraschforschung auf innovative Weise vernetzt. In unterschiedlicher Weise ziehen die rabbinischen Autoren die Traditionsstücke heran, um Kain und Abel zu Identifikationsfiguren für den Leser zu machen: Während Kain eher für das Individuum steht, ermöglicht Abel kollektive Deutungen. Kain kann negativ (als Mörder) oder positiv (in seiner Umkehr) bewertet sein. Gemeinsam ist beiden Figuren, dass sie je in ein Verhältnis zu Israel gesetzt sind.

Portrait

Dr. Johanna Erzberger ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle "Bücher der Kirche" im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz sowie Lehrbeauftragte für Altes Testament an der PTH Münster.
EAN: 9783170214972
ISBN: 3170214977
Untertitel: Die Rezeption von Gen 4, 1-16 in rabbinischen Midraschim. 'Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament'. TheologInnen.
Verlag: Kohlhammer W.
Erscheinungsdatum: Dezember 2010
Seitenanzahl: 384 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben