EBOOK

The Making of an Englishman


€ 11,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Februar 2011

Beschreibung

Beschreibung

Stationen eines jüdischen Lebens im 20. Jahrhundert: Kindheit in Stuttgart · Erster Weltkrieg · Schlagende Verbindung in Freiburg · Eintritt in die SPD und Bekanntschaft mit Kurt Schumacher · Flucht vor den Nazis nach Frankreich · Pariser Künstlerkreise · Ausstellungen · Reise nach Spanien · England · Begegnung mit Kokoschka · Internierungslager · Freundschaft mit Kurt Schwitters

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: Stationen eines jüdischen Lebens im 20. Jahrhundert: - Kindheit in Stuttgart - Erster Weltkrieg - Schlagende Verbindung in Freiburg - Eintritt in die SPD und Bekanntschaft mit Kurt Schumacher - Flucht vor den Nazis nach Frankreich - Pariser Künstlerkreise - Ausstellungen - Reise nach Spanien - England - Begegnung mit Kokoschka - Internierungslager - Freundschaft mit Kurt Schwitters

Portrait

Fred Uhlman, geboren 1901 in einer mittelständischen jüdischen Familie in Stuttgart, studierte in Freiburg, München und Tübingen Rechtswissenschaften, war aktives Mitglied der SPD und mit Kurt Schumacher befreundet. 1933 flüchtete er nach Frankreich und lebte später als vielbeachteter Maler und Schriftsteller in Paris, Spanien und England. Fred Uhlman starb 1985 in London.
EAN: 9783257230185
ISBN: 3257230184
Untertitel: Erinnerungen eines deutschen Juden. 'Diogenes Taschenbücher'. Neuausgabe.
Verlag: Diogenes Verlag AG
Erscheinungsdatum: Februar 2011
Seitenanzahl: 368 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Manfred Schmid
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Tilman Schneider, dfbz.de - 26.04.2011, 08:57
wichtige Biografie
Am 19.Januar 1901 kommt Fred Uhlman zur Welt. Seine jüdische Familie ist angesehen und er wird in Stuttgart Rechtsanwalt. Die politischen Veränderungen verändern auch Uhlmans Familie und es kommt zu vielen Diskussionen und auch Auseinandersetzungen. Am 23.März 1933 verlässt Uhlman Stuttgart fluchtartig, denn er hatte einen eindeutigen Anruf erhalten. Im Ausland versucht er neu anzufangen und seine künstlerische Seite kommt immer mehr durch. Er malt, zeichnet und schreibt Geschichten und Romane. Erfolge gibt es verhalten, aber es kann sich ja noch ändern. Fred Uhlmans Biografie ist ein wichtiges Dokument der Geschichte der Juden. Sein Roman ]Der wiedergefundene Freund[ ist ein Meisterstück und sollte Pflichtlektüre in der Oberstufe sein. Offen, ehrlich, tragisch und doch immer mit unvergleichlichem Humor erzählt Fred Uhlman seine Geschichte.