EBOOK

Mansfield Park


€ 9,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Mai 1993

Beschreibung

Beschreibung

In der Geschichte einer jungen Frau, die den passenden Partner fürs Leben sucht, nimmt Jane Austen die Verhaltensmuster der Eheschließung aufs Korn, die Vereinnahmung der Frau in der Ehe durch die männlich geprägte Umwelt.

Portrait

Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 in Steventon, Hampshire, als Tochter des Pfarrers George Austen geboren. Dank der umfangreichen Bibliothek ihres Vaters fand sie früh Zugang zur Literatur und begann bereits im Alter von zwölf Jahren mit dem Schreiben. 1801 zog die Familie in den Kurort Bath, den Austen später häufig zum Schauplatz ihrer Romane machte. Der Tod des Vaters zwang die Familie 1805 zum erneuten Ortswechsel. Zusammen mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern zog die junge Jane Austen zunächst nach Southhampton, vier Jahre später dann in das Landhaus eines wohlhabenden Onkels. Sein Anwesen in Chawton, Hampshire, sollte bis kurz vor ihrem Tod (1817) die Heimat der Schriftstellerin bleiben. Sie widmete sich fortan dem Schreiben und veröffentlicht 1811 den Roman Sense and Sensibility (Verstand und Gefühl), gefolgt von Pride and Prejudice (Stolz und Vorurteil, 1813), Mansfield Park (1814) und Emma (1816). Die Werke erschienen anonym und auf ihr eigenes finanzielles Risiko. Als Autorenangabe fand sich darin nur der Hinweis: »By a Lady«. Den bis heute währenden großen Erfolg ihrer Werke erlebte Jane Austen nicht lange. Am 18. Juli 1817 verstarb sie nach kurzer, schwerer Krankheit in Winchester.

EAN: 9783458332039
ISBN: 3458332030
Untertitel: Originaltitel: Mansfield Park. A Novel. 'Insel-Taschenbücher'. 11. Auflage.
Verlag: Insel Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Mai 1993
Seitenanzahl: 578 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Angelika Beck
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

wolfbooks.de.tl - 13.01.2010, 13:36
--
Fanny Price wird als kleines Mädchen nach Mansfield Park geschickt, um dort eine bessere Erziehung zu erhalten, als ihre verarmten Eltern ihr geben könnten. So lebt Fanny fortan bei ihrer Tante Lady Bertram und deren Mann Sir Thomas. Auch ihre andere Tante Mrs. Norris sind dort zu finden. Fanny lernt schnell, dass sie anders behandelt wird. In Mansfield Park ist sie eher Hausmädchen als Cousine. Nur Edmund ist für sie da und nach und nach beginnt Fannys Liebe zu ihm zu wachsen. Die Geschichte nimmt eine Wendung, als die beiden Crawford Geschwister nach Mansfield Park kommen. Edmund fühlt sich fortan zu Mary Crawford hingezogen, während Henry Crawford Maria und Julia Bertram den Hof zu machen beginnt. Dabei vergisst er, dass Maria Bertram längst mit Mr. Rushworth versprochen ist und diesen auch ehelicht. Als Henry sich beginnt für Fanny zu interessieren und ihr einen Antrag macht, den sie ablehnt, wird Fanny von Mansfield Park verstoßen und es ist fraglich, ob ihre Liebe zu Edmund jemals eine Chance haben wird. Mansfield Park ist ein schönes Buch von Jane Austen. Die Verwicklungen und auch besonders die Sklavenfrage machen das Buch lebendig. Die Charaktere sind gut ausgewählt und es wird einem nicht langweilig. Dennoch sind die Charaktere nicht so komplex wie sie es zum Beispiel in Stolz und Vorurteil sind. Was ebenfalls schade ist, ist das relativ schnell herbeigeführte Ende. Dennoch ist und bleibt es ein schönes Stück Geschichte!