EBOOK

Die Irren von Zion


€ 9,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 1999

Beschreibung

Beschreibung

Der ganz normale Wahnsinn im Heiligen Land Die Lage in Israel ist offen und explosiv. Der Frieden mit den Palästinensern, vor Jahren mit dem Abkommen von Oslo zum Greifen nahe, ist wieder in weite Ferne gerückt. Fanatismus, falsch verstandenes Heldentum, Eigennutz und unbezähmbare Ungeduld gewinnen immer wieder die Oberhand über die Stimmen der Vernunft in diesem Dauerkonflikt, der tief in der Geschichte wurzelt. Henryk M. Broder beschreibt in seinen hier zusammengestellten Reportagen, Interviews, Anekdoten und Essays den ganz normalen Wahnsinn im Heiligen Land, pointiert, witzig und engagiert.

Portrait

Henryk M. Broder, geboren 1946 in Katowice, Polen, ist Journalist beim "Spiegel" und lebt in Berlin und Jerusalem. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. 2005 erhielt Henryk M. Broder den traditionsreichen Schubart-Literaturpreis der Stadt Aalen und 2007 den Ludwig-Börne-Preis.

Pressestimmen

»Der Journalist und Schriftsteller Henryk M. Broder erhält den Schubart-Literaturpreis der Stadt Aalen (Baden-Württemberg). Die mit 12 000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 20. März 2005 im Rathaus von Aalen (Ostalbkreis) überreicht. Der Preis wird seit 1955 alle zwei Jahre verliehen. Broder werde, heißt es, für sein so streitbares wie kenntnisreiches und vom jeweils herrschenden Zeitgeist unabhängiges publizistisches Werk ausgezeichnet.«
dpa
EAN: 9783423307383
ISBN: 3423307382
Untertitel: 'dtv'. Mit Ktn. -Skizzen.
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum: Oktober 1999
Seitenanzahl: 288 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben