EBOOK

When the Music's over


€ 9,50
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 1999

Beschreibung

Beschreibung

Hier kommt die Flut ... In Europa sind ganze Länder überschwemmt, der Katastrophentourismus blüht. Crack war Popcorn gegen die neuen Alien-Drogen. Das World Wide Web ist längst abgeschaltet. In Hamburg setzt eine junge Reisende den Fuß an Land: Skadi aus dem Reich des ewigen Eises, randvoll mit Neugier und stillem Charisma. Ihre Töne sind hell, voller Fragen - nicht wund und düster wie die Songs von Blue, schwermütiger Gitarrist der Rockband Bladerunner. Nicht hart und grimmig wie Sunshine, Anführerin der Berliner Tunnel-Soldaten. Nicht zynisch-überdreht wie der straßenschlaue Nachwuchshacker Wiesel. Skadi, Blue, Sunshine und die anderen - niemand von ihnen hat eine Mission, alle wollen bloß überleben und gelegentlich die abscheulichen Vierfinger ärgern, die sich auf der Erde breit machen ...


Portrait

Myra Cakan, geboren an Halloween, studierte Schauspiel und Musik. Sie schreibt Fiction, Hörspiele und Drehbücher.


Pressestimmen

"Welche Drogen nimmt eigentlich Myra Çakan? Und wo bekommt man die?" Helmut Ziegler, Die Woche
EAN: 9783886199457
ISBN: 3886199452
Untertitel: Ein Cyberpunk-Roman. 'Ariadne'.
Verlag: Argument- Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Oktober 1999
Seitenanzahl: 271 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

kleeblatts buecherblog - 28.09.2013, 21:23
When the Music`s Over
Nach der Ankunft der Aliens auf der Erde, geht es mit dieser immer weiter bergab. Drogen sind Alltag. Das Hochwasser hat viele Teile der Erde zerstört und zur Flucht getrieben. Alles ist düster, keine Hoffnung scheint vorhanden. Das Eskimo-Mädchen Skadi kommt nach Hamburg, um dort ein neues Leben zu beginnen - und stößt auf verschiedene Personen, die ihre Lebenseinstellung ändern. Und plötzlich sind alle in eine Rebellion verwickelt, die sich gegen die Aliens und das System an sich richtet. Das Buch fängt sehr verwirrend an. Man wird quasi in die verstörende Zukunft der Erde hineingeworfen und erst nach und nach ergibt sich ein Bild. Dieses Bild bleibt jedoch sehr lange verzerrt. Die Autorin beschreibt in jedem Kapitel einen anderen Charakter, bringt dessen Vergangenheit ans Licht oder berichtet von dessen Gegenwart und seinen Zukunftsplänen oder -ängsten. Ich hatte viel Mühe in das Buch hineinzukommen, gerade weil alles so wirr war und immer abwechselnd von verschiedenen, in meinen Augen, sehr vielen Personen erzählt wird. Erst nach und nach kreuzen sich die Wege der Personen und es entsteht ein roter Faden, an den man sich klammern kann, der einem den Weg durch den Roman weist. Gerade weil ich Mühe hatte, hatte ich sogar zeitweise den Gedanken, das Buch abzubrechen, aber irgendwas hat mich gehalten, der Story weiter zu folgen. Und in der Mitte des Buches kam dann Fahrt auf. Nach und nach konnte ich das Bild schärfer sehen und mir auch die Botschaft vorstellen, die von der Autorin vermittelt wurde. Trotzdem war ich am Ende nicht zufrieden mit der Geschichte. Dies lag auch an dem schwierigen Start und dem recht harten Schreibstil. Letztendlich konnte ich auch einigte Parallelen zu Filmen ziehen, so u. a. zu "Independence Day", "Star Trek" sowie "Total Recall". Sehr gut gefallen haben mir die Kapitelüberschriften, die teilweise Zitate sind oder gar Buchtitel. Fazit: Durch den Klappentext hatte ich mir etwas völlig anderes vorgestellt, letztendlich konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Für Cyberpunk-Fans mit Hang zu hartem Schreibstil jedoch interessant.