EBOOK

Das Leben ist ein Traum


€ 2,60
 
kartoniert
Sofort lieferbar

Beschreibung

Beschreibung

»So unvermittelt wie Calderón, in einem so harten Neben- und Gegeneinander, hat kein spanischer, kein europäischer Dichter mehr die ewigen Werte mit dem Flitter des Alltags zusammengeschaut. Ihm fehlt sozusagen die mittlere und gemäßigte Zone zwischen der Stille des Jenseits und dem Lärm des Tages. Er ist der Dichter des festlichen Augenblicks und des ewigen Beharrens, der Sänger der Vergänglichkeit und der zeitlosen Dauer.« Karl Vossler

Portrait

Der am 17. Januar 1600 geborene spanische Dramatiker des Barock hat eine Vielzahl Tragödien und historischer und mythologischer Dramen geschaffen. Sein Werk wurde von Goethe wie auch von den deutschen Romantikern gerühmt und bewegte später auch Camus. Calderón war adliger Herkunft, hatte nach dem frühen Tod der Eltern jedoch mit materieller Not zu kämpfen. 1628 wurde er Hofdichter unter Philipp IV und verschaffte sich so eine gesicherte Position für seine Theaterarbeit. Zu seinen bekannten Stücken gehören "Das Leben ein Traum" (1635), "Die Andacht zum Kreuz" (1643) sowie "Der Richter von Zalamea" (1650). Seine Themen sind theologisch-philosophischer Art und führten seinen Zeitgenossen die Vergänglichkeit und Nichtigkeit des Weltlichen vor, was von seinen Zuschauern sicher auch als Kritik an adliger Prunksucht wahrgenommen wurde. Calderón wurde in Madrid geboren und starb dort 1681.

Pressestimmen

Pedro Calderón da la Barca, ein Sprachkünstler des spanischen Barock, wurde mit 51 Jahren zum Priester geweiht. Und es ist vermutlich sein aufgeklärter Katholizismus, der ihn heute noch lesenswert macht. Einerseits vermittelt er die kirchlichen Dogmen so anschaulich, dass er Sehnsucht nach christlichen Werten weckt; andererseits sagt er, das Verhältnis von Gott und Kirche ähnelt einem Theater - doch die Kirche verabscheut die Bühne. Und in seinem Dreiakter "Das Leben ist ein Traum" zelebriert er sogar den freien Willen des Menschen.
Welt am Sonntag


EAN: 9783150000656
ISBN: 3150000653
Untertitel: 'Reclam Universal-Bibliothek'.
Verlag: Reclam Philipp Jun.
Seitenanzahl: 96 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben