EBOOK

Die Kunst zu gefallen


€ 12,50
 
gebunden
Noch nicht erschienen
November 1992

Beschreibung

Inhalt

1774 erschienen im Edinburgh Magazine unter dem Titel The Art of Pleasing 14 Briefe des Earl of Chesterfield (1694-1773) an seinen Patensohn und späteren Nachfolger Philip Stanhope. Sie behandeln, mit den Worten des Autors, »die Pflicht, die Nützlichkeit und die Mittel zu gefallen«. - Kurz zuvor hatte die Veröffentlichung der Briefe Chesterfields an seinen unehelichen Sohn in ganz Europa Aufsehen erregt - von der stürmischen Begeisterung eines Voltaire bis hin zum empörten Ausruf Samuel Johnsons; Chesterfield predige »the morals of a whore and the manners of a dancing master«. Bei aller Anerkennung für ihren hohen literarischen Rang riefen auch die Briefe der Art Of Pleasing die Tugendwächter auf den Plan: Als der Pädagoge Joachim Heinrich Campe sie 1783 erstmals in deutscher Sprache veröffentlichte, hielt er es für dringend notwendig, sie nicht nur zu entschärfen, sondern manchmal »gerade das Gegenteil von demjenigen sagen zu lassen«, was der Verfasser wirklich gesagt hatte. Die nun vorgelegte neue Übersetzung enthält den ungekürzten Text der Art of Pleasing. Ausgehend von einer Analyse der Campeschen »Bearbeitung« der 14 Briefe beschreibt Gerhard Vowinckel in seinem Nachwort auf originelle Weise die sozialgeschichtlichen Gründe für den Sittenwandel im 18.Jahrhundert. Der Übersetzer Gerhard Vowinckel (geb.1946) ist Privatdozent für Soziologie an der Universität Hamburg und Oberassistent an der Universität der Bundeswehr in Hamburg.
EAN: 9783871620317
ISBN: 3871620319
Untertitel: Briefe an den Patensohn.
Verlag: Dieterich'sche
Erscheinungsdatum: November 1992
Seitenanzahl: 125 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben