EBOOK

Kryptogamen 1


€ 99,99
 
gebunden
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
März 2000

Beschreibung

Beschreibung

Die Neuauflage dieser erfolgreichen Einführung in die Kryptogamen-Kunde bietet wieder die bewährte Kombination aus Lehrbuchtext und Übungsanleitungen. In der Verknüpfung von theoretischem und technisch-methodischem Teil wird dem Lernenden eine moderne Übersicht über die Morphologie, Anatomie und Fortpflanzung der Blaualgen, Algen, Pilze und Flechten gegeben, wobei im praktischen Teil die Kryptogamen in der Reihenfolge ihrer taxonomischen Einordung behandelt werden. Das Buch wendet sich nicht nur an Studenten und Hochschullehrer sondern auch an Lehrer der gymnasialen Oberstufe.

Inhaltsverzeichnis

Theoretischer Teil.- Vorbemerkungen.- I. Fortpflanzungs-Typen.- 1. Vegetative Fortpflanzung.- 2. Sexuelle Fortpflanzung.- a. Fortpflanzungszellen.- b. Befruchtungs-Modi.- c. Entwicklungs-Zyklen.- 3. Der parasexuelle Zyklus.- II. Fortpflanzungs-Systeme.- Technisch-Methodischer Teil.- I. Materialbeschaffung.- 1. Frischmaterial.- a. Cyanobacteria.- b. Algen.- c. Pilze.- d. Flechten.- 2. Konserviertes Material.- II. Laborkulturen.- 1. Nährmedien.- a. Allgemeine Bemerkungen.- b. Cyanobacteria und Algen.- c. Pilze.- d. Flechten.- 2. Kulturgefäße und Sterilisation.- 3. Grundlagen des sterilen Arbeitens.- 4. Kulturmethoden.- a. Reagenzglaskulturen.- b. Petrischalenkulturen.- c. Kulturen in Erlenmeyer- oder Fernbachkolben.- d. Objektträgerkulturen.- e. Kulturen mit hängenden Tropfen.- f. Reinkulturen.- g. Haltung und Aufbewahrung von Laborkulturen.- III. Präparationsmethoden.- 1. Herstellung mikroskopischer Präparate.- a. Frischpräparate.- b. Dauerpräparate.- 2. Färbemethoden.- a. Lactophenol-Methode.- b. Spezielle Färbemethoden.- Praktischer Teil.- Prokaryoten.- Organisationstyp: Bakterien.- Abteilung: Cyanobacteriota.- Klasse: Cyanophyceae(Blaualgen).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- IV. Praktische Bedeutung.- B. Übungsanleitungen.- I. Vegetationskörper.- 1. Wenigzellige Coenobien.- 2. Vielzellige Coenobien.- 3. Unverzweigte Trichome mit Heterocysten.- 4. Trichome mit unechten Verzweigungen.- 5. Trichome mit echten Verzweigungen und Spitzenwachstum.- 6. Trichome mit heteropolarer Differenzierung.- II. Vegetative Fortpflanzung.- 1. Einzelzellen.- 2. Hormogonien.- 3. Dauerzellen(Cysten).- 4. Hormocysten.- Eukaryoten.- Organisationstyp: Algen (Phycophyten).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- IV. Praktische Bedeutung.- 1. Abteilung: Glaucophyta.- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- 2. Abteilung: Euglenophyta.- Klasse: Euglenophyceae.- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- B. Übungsanleitungen.- I. Bewegliche Formen (monadale Organisation).- 1. Flexibler Periplast.- 2. Starrer Periplast.- II. Unbewegliche Formen.- 1. Capsale Organisation.- 2. Palmella-Formen.- III. Verlust und Neubildung von Chlorophyll bei sukzessiven Licht- und Dunkelkulturen.- 3. Abteilung: Cryptophyta.- 4. Abteilung: Chlorarachniophyta.- 5. Abteilung: Dinophyta (Pyrrophyceae, Dinoflagellatae).- Klasse: Pyrrhophyceae (Dinoflagellatae).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- IV. Praktische Bedeutung.- B. Übungsanleitungen.- Habitus und Fortpflanzung.- 6. Abteilung: Haptophyta.- Klasse: Haptophyceae.- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- 7. Abteilung: Heterokontophyta (Chrysophyta).- A. Einführung.- 1. Klasse: Chloromonadophyceae.- 2. Klasse: Xanthophyceae.- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- B. Übungsanleitungen.- I. Bau der Zellwand bei den Heterotrichales.- II. Siphonale Thallusorganisation und Oogamie bei Vaucheria.- 3. Klasse: Chrysophyceae.- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- B. Übungsanleitungen.- Progression der Zellorganisation.- I. Monadale Organisation.- 1. Einzeller mit Cystenbildung.- 2. Einzeller mit Coenobienbildung.- 3. Einzeller mit Endoskelett.- II. Capsale Organisation.- III. Trichale Organisation.- 4. Klasse: Bacillariophyceae (Diatomeae,Kieselalgen).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- IV. Praktische Bedeutung.- B. Übungsanleitungen.- Organisation und Fortpflanzung der Bacillariophyceae.- I. Bewegliche Einzeller (Beispiel für den Schalenbau der Pennales).- II. Unbewegliche Einzeller (Beispiel für den Schalenbau der Centrales).- III. Coenobien.- 1. Kettenartige und sternartige Coenobien.- 2. Gestielte Coenobien.- 3. Trichale Coenobien.- IV. Sexuelle Fortpflanzung.- 1. Isogamie bei den Pennales.- 2. Oogametogamie bei den Centrales.- V. Bestimmungsübungen.- 5. Klasse: Phaeophyceae (Braunalgen).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- IV. Praktische Bedeutung.- B. Übungsanleitungen.- 1. Ordnung: Ectocarpales.- 2. Ordnung: Sphacelariales.- 3. Ordnung: Cutleriales.- 4. Ordnung: Dictyotales.- 5. Ordnung: Laminariales.- a. Morphologie und Anatomie des Sporophyten.- b. Fortpflanzung.- 6. Ordnung: Fucales.- 8. Abteilung: Rhodophyta (Rotalgen).- Klasse: Rhodophyceae (Rotalgen).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- IV. Praktische Bedeutung.- B. Übungsanleitungen.- I. Organisation des Thallus.- 1. Trichaler Thallus der Bangiophycidae und Florideophycidae.- 2. Pseudoparenchymatische Thalli der Florideophycidae.- a. Zentralfaden-Organisation mit dreidimensionaler Verzweigung und postgenitaler Verwachsung.- b. Springbrunnen-Organisation mit dreidimensionaler Verzweigung und postgenitaler Verwachsung.- c. Zentralfaden-Organisation mit zweidimensionaler Verzweigung und congenitaler Verwachsung.- d. Zentralfaden-Organisation mit dreidimension Verzweigung, Ausbildung von Perizentralzellen und congenitaler Verwachsung.- II. Entwicklungs-Zyklus.- 1. Normaltypus.- 2. Reduktionen des Normaltypus.- a. Batrachospermum-Typ, heteromorpher Haplo-Diplont mit diploider Zwischengeneration.- b. Porphyra-Bangia-Typ,heterormorpher Haplo-Diplont.- 9. Abteilung: Chlorophyta (Grünalgen).- A.Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- B. Übungsanleitungen.- I. Klasse: Prasinophyceae.- II. Klasse: Chlorophyceae.- 1. Ordnung: Volvocales.- I. Organisation und Entwicklungs-Zyklus einer monadalen Form (Chlamydomonas).- 1. Zellorganisation.- 2. Vegetative Fortpflanzung.- 3. Sexuelle Fortpflanzung.- 4. Tetradenanalyse.- II. Zellkolonien.- III. Organisation und Fortpflanzung eines Mehrzellers (Volvox).- 2. Ordnung: Chlorococcales.- 1. Organisation und vegetative Fortpflanzung coccaler Formen.- 2. Aggregationsverbände.- 3. Ordnung: Chaetophorales.- 4. Ordnung: Oedogoniales.- III. Klasse: Ulvophyceae.- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- 1. Ordnung: Codiolales (Ulotrichales).- 2. Ordnung: Ulvales.- IV. Klasse: Cladophorophyceae.- Ordnung: Cladophorales.- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- V. Klasse: Bryopsidophyceae (Siphoneae).- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- I. Organisation eines siphonalen Thallus (Bryopsis).- II. Organisation und Fortpflanzung von Halicystis-Derbesia.- VI. Klasse: Dasycladophyceae.- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- Organisation und Fortpflanzung von Acetabularia.- VII. Klasse:Trentepohliophyceae.- VIII. Klasse: Pleurastrophyceae.- IX. Klasse: Klebsormidiophyceae.- 1. Ordnung: Klebsormidiales.- 2. Ordnung: Coleochaetales.- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- X. Klasse: Zygnematophyceae (Conjugatae=Jochalgen).- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- I. Organisation und Fortpflanzung der Desmidiaceae.- II. Organisation und Fortpflanzung der Zygnemaceae.- XI. Klasse: Charophyceae (Armleuchteralgen).- Ordnung: Charales.- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- I. Morphologie und Anatomie des Thallus.- II. Entwicklungs der Geschlechtsorgane und "Fruchtbildung".- Organisationstyp: Schleimpilze.- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- IV. Praktische Bedeutung.- B. Übungsanleitungen.- 10. Abteilung: Acrasiomycota (zelluläre Schleimpilze).- I. Entwicklungs-Zyklus von Dictyostelium.- II. Morphologie der Sorokarpien anderer Acrasiomycota.- 11. Abteilung: Myxomycota (echte Schleimpilze).- I. Entwicklungszyklus des Physarum-Typs.- II. Morphologische Besonderheiten anderer Myxomycetales.- 12. Abteilung: Plamodiophoromycota (parasitische Schleimpilze).- Entwicklungs-Zyklus von Plasmodiophora.- Organisationstyp: Pilze (Mycophyten).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Klassifizierung.- III. Praktische Bedeutung.- 13. Abteilung: Oomycota (Niedere Pilze,"Zellulosepilze").- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Klassifizierung.- III. Praktische Bedeutung.- B. Übungsanleitungen.- I. Entwicklungs-Zyklen von zwei Leitarten der Oomycetales.- 1. Achlya ambisexualis (Saprolegniaceae).- 2. Phytophthora infestans (Peronosporaceae).- II. Progression von endogen gebildeten Planosporangiosporen zu exogenen Konidiosporen.- 1. Saprolegniales.- a. Primäre Pianosporen.- b. Primäre Pianosporen, die sich am Sporangium encystieren.- c. Primäre Cysten.- d. Sekundäre Pianosporen.- e. Vielsporige Sporangien bilden Keimschläuche.- 2. Peronosporales.- a. Pianosporen.- b. Übergangsformen: Pianosporen oder Sporangien (Konidiosporen) bilden Keimschlauch.- c. Sporangien (Konidiosporen) bilden Keimschlauch.- d. Sporangien mit Pianosporen entstehen kettenartig an Trägern in endobiontischen Lagern.- 14. Abteilung: Eumycota (Höhere Pilze,"Chitinpilze").- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- I. Klasse: Chytridiomycetes.- 1. Ordnung: Chytridiales (Archimycetes, Urpilze).- Familie: Olpidiaceae.- Familie: Synchytriaceae.- Familie: Rhizidiaceae.- Familie: Chytridiaceae.- 2. Ordnung: Blastocladiales.- 3. Ordnung: Monoblepharidales.- II. Klasse: Zygomycetes (Jochpilze).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Klassifizierung.- III. Praktische Bedeutung.- B. Übungsanleitungen.- I. Entwicklungs-Zyklen von zwei Leitarten der Zygomycetes.- 1. Phycomyces blakesleeanus (Mucoraceae, Mucorales).- 2. Basidiobolus ranarum (Entomophthoraceae, Entomophthorales).- II. Progression von endogen gebildeten Aplanosporangiosporen zu exogenen Konidiosporen innerhalb der Mucoraceae.- 1. Vielsporige Sporangien.- 2. Ubergangsformen: Sporangien und Sporangiolen.- 3. Übergangsformen: Sporangien und Konidiosporen.- 4. Einsporige Sporangien (Konidiosporen).- III. Abhängigkeit des Myzelhabitus von Außenbedingungen.- IV. Beispiele für aktive Sporenverbreitung.- III. Klasse: Ascomycetes (Schlauchpilze).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- IV. Praktische Bedeutung.- B. Übungsanleitungen.- I. Unterklasse: Taphrinomycetidae.- II. Unterklasse: Endomycetidae.- I. Organisation des Vegetationskörpers.- 1. Myzelbildende Formen.- 2. Einzeller mit Coenobienbildung.- a. Spalthefen: Schizosaccharomyces pombe.- b. Sproßhefen: Saccharomyces cerevisiae.- II. Thallische Entwicklung von Konidiosporen.- III. Entwicklungs-Zyklen und Befruchtungs-Modi.- 1. Haplonten.- a. Anisogametangiogamie, vielsporige Asci.- b. Isogametangiogamie, achtsporige Asci.- c. Somatogamie, vier- bis achtsporige Asci.- 2. Diplonten.- III. Unterklasse: Laboulbeniomycetidae.- IV. Unterklasse: Ascomycetidae.- 1. (Über)ordnung: Eurotianae.- Ordnung: Eurotiales.- I. Organe der vegetativen Fortpflanzung.- 1. Einreihige Konidienträger.- 2. Vielreihige Konidienträger.- 3. Koremien.- II. Struktur der Fruchtkörper.- 1. "Fruchtkörper" ohne Peridie.- 2. Fruchtkörper mit Hüllhyphen.- 3. Fruchtkörper mit Peridie.- Ordnung: Microascales.- 2. Ordnung: Erysiphales (echte Mehltaupilze).- 3. Ordnung: Pezizales.- Familie: Pezizaceae.- Familie: Tuberaceae.- 4. (Über)ordnung: Leotianae.- Ordnung: Leotiales.- I. Entwicklungs-Zyklus von Sclerotinia fructicola als Leitart des Leotiales.- II. Habitus der Konidienträger.- III. Struktur der Apothezien.- Ordnung: Phacidiales.- Ordnung: Lecanorales.- Ordnung: Sphaeriales (Sordariales).- Familie: Sordariaceae.- I. Entwicklung der Geschlechtsorgane und Befruchtung (Podospora).- II. Demonstration der bipolaren Incompatibilität bei Podospora.- III. Ascusbildung und Entwicklung der Sporen (Sordaria macrospora).- IV. Tetradenanalyse bei Sordaria macrospora.- 1. Einfaktorkreuzung.- 2. Zweifaktorkreuzung.- V. Sporenentwicklung bei viersporigen und vielsporigen Sordariaceae.- Familie: Melanosporaceae.- Familie: Hypocreaceae.- Ordnung: Xylariales.- Ordnung: Clavicipitales.- 5. Ordnung: Dothideales.- I. Venturia inaequalis, Leitart der Dothideales.- II. Mehrzellige Konidiosporen bei Alternaria.- IV. Klasse: Basidiomycetes (Ständerpilze).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- B. Übungsanleitungen.- I. Unterklasse: Heterobasidiomycetidae.- 1. Ordnung: Exobasidiales.- 2. und 3. Ordnung: Tilletiales und Ustilaginales (Brandpilze).- 4. (Über)ordnung: Tremellanae.- Ordnung: Uredinales (Rostpilze).- Ordnung: Auriculariales (Ohrlappenpilze).- Ordnung: Tremellales (Zitterpilze).- II. Unterklasse: Homobasidiomycetidae.- I. Genetische Kontrolle des Fortpflanzungs-Systems.- II. Strukturmerkmale der Fruchtkörper.- 1. (Über)ordnung: Porianae (Aphyllophoranae, Porenpilze).- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- I. Krustenartige Fruchtkörper, Corticitium-Typ.- II. Becherförmige Fruchtkörper, Solenia-Typ.- III. Keulenförmige Fruchtkörper, Clavaria-Typ.- IV. Hutförmige Fruchtkörper, Cantharellus-Typ.- V. Hutförmige Fruchtkörper, Hydnum-Typ.- VI. Schwammförmige Fruchtkörper, Serpula-Typ.- VII. Konsolenförmige Fruchtkörper, Fomes-Typ.- VIII. Gestielte Fruchtkörper, Polyporus-Typ.- 2. (Über)ordnung: Agaricane (Phyllophorales, Lamellenpilze).- A. Einführung.- B. Klassifizierung.- C. Übungsanleitungen.- I. Bildung von Rhizomorphen Armülaria mellea.- II. Vegetative Fortpflanzung.- 1. Oidiosporen und Chlamydosporen bei Coprinus cinereus.- 2. Koremienbildung bei Pleurotus cystidiosus.- III. Sexuelle Fortpflanzung.- 1. Tetrapolarer Incompatibilitätsmechanismus bei Schizophyllum commune bzw. Polyporus ciliatus.- 2. Genetische Kontrolle der Fruchtkörperbildung bei Agrocybe aegerita.- 3. Differenzierung der Fruchtkörper bei Coprinus cinereus.- 4. Struktur der Lamellen.- 5. Schleudermechanismus der Basidiosporen.- 6. Aufspaltung und Neukombination der A-B-Incompatibilitäts- faktoren bei Schizophyllum commune.- 3. (Über)ordnung: Lycoperdanae (Bauchpilze).- A. Einführung.- B. Übungsanleitungen.- I. Fruchtkörper mit staubartig zerfallender Gleba (Lycoperdales, Geastrales).- II. Fruchtkörper, deren Gleba in Form einer oder mehrerer Peridiolen abgeschleudert wird (Nidulariaccae, Sphaerobolaceae).- 4. Ordnung: Phallales.- Klasse: Deuteromycetes (Fungi imperfecti).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- B. Übungsanleitungen.- I. Selektion von imperfekten Formen im Verlauf der vegetativen Fortpflanzung.- II. Morphologie von Dermatophyten.- III. Vertreter verschiedener ökologischer Gruppen.- 1. Imperfekte Wasserpilze.- a. Submerse Sporulation.- b. Sporulation an der Luft.- 2. Tierfangende Pilze.- 3. Imperfekte Pilze, die auf Samen vorkommen.- a. Ordnung Moniliales, Konidiosporen nicht in "Fruchtkörpern".- b. Ordnung Sphaeropsidales, Konidiosporen in Pyknidien.- c. Ordnung Melanconiales, Konidiosporen in Acervuli.- Organisationstyp: Flechten (Lichenes).- A. Einführung.- I. Merkmale.- II. Fortpflanzung.- III. Klassifizierung.- IV. Vorkommen und praktische Bedeutung.- B. Übungsanleitungen.- I. Homöomere Thalli.- 1. Gallertflechten.- 2. Fadenflechten.- II. Heteromere Thalli.- 1. Krustenflechten.- 2. Blattflechten.- 3. Strauchflechten.- I. Adressenliste für die Materialbeschaffung.- 1. Sammlungen, die lebendes Material anbieten.- 2. Firmen, die konserviertes Material bzw. Unterrichtszubehör anbieten.- II. Audiovisuelle Hilfsmittel für den Unterricht.- Literatur.- Theoretischer Teil.- Technisch-methodischer Teil.- Praktischer Teil - Allgemeine Literatur.- Lehrbücher.- Monographien.- Floren und Bestimmungsbücher.- Praktikumsanleitungen.- Nachschlagewerke.- Praktischer Teil - Spezielle Literatur.- Cyanobakterien - Monographien.- Algen - Monographien aus dem Bereich der gesamten Algenkunde.- Monographien über einzelne Algengruppen.- Bestimmungsbücher.- Übungsanleitungen.- Pilze - Handbücher.- Monographien aus dem Bereich der gesamten Mykologie.- Monographien über einzelne Pilzgruppen.- Physiologie der Pilze.- Genetik und Biotechnologie der Pilze.- Newsletters.- Übungsanleitungen.- Floren und Bestimmungsbücher.- Flechten - Monographien.- Floren und Bestimmungsbücher.- Anleitung für Laborkulturen.- Namensverzeichnis.

Innenansichten

EAN: 9783540664512
ISBN: 3540664513
Untertitel: Cyanobakterien Algen Pilze Flechten Praktikum und Lehrbuch. 3. , wesentl. überarbeitete Aufl. 2000. Book.
Verlag: Springer
Erscheinungsdatum: März 2000
Seitenanzahl: 612 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Fotos von K. Esser, D. Graw, H. Prillinger
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben