EBOOK

Madame Bovary


€ 10,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Mai 2002

Beschreibung

Beschreibung

Mit Madame Bovary, dem Roman einer Frau, die aus Lebens- und Liebeshunger der ehelichen Langeweile entflieht, hat sich Flaubert in den Olymp der Weltliteratur geschrieben. Als das Werk 1857 erschien, bewirkte es nicht nur einen überwältigenden Publikumserfolg und wegen vermeintlich anstößiger Passagen einen handfesten literarischen Skandal, sondern auch einen Wendepunkt in der Entwicklung der Romangattung. Flauberts großer Roman liegt hier in der neuen hochgelobten Übersetzung von Maria Dessauer vor.

Portrait

Gustave Flaubert wurde am 12. Dezember 1821 in Rouen als Sohn eines Chirurgen geboren. Bereits im Kindesalter unternahm er erste Schreibversuche. Eine wichtige Inspirationsquelle seiner Kreativität war eine jahrelang unerfüllte Liebe zu einer älteren Frau, Elisa Schlesinger, die er 1836 kennenlernte. Sein Vater drängte ihn 1840 zum Jurastudium, das er 1844 nach einem epileptischen Anfall aber abbrach. Fortan widmete er sein Leben nur noch dem Schreiben. Nach einigen Reisen in den Vorderen Orient, u.a. nach Ägypten, kehrte Flaubert wieder auf den Familiensitz in Croisset nach Rouen zurück, wohin er sich, abgesehen von einem regen Briefwechsel mit seiner Geliebten, der Schriftstellerin Louise Colet, und vereinzelten Reisen nach Paris, in die Isolation zurückzog. Flaubert war ein unverbesserlicher Perfektionist im Umgang mit Sprache und hegte eine jahrelange Zurückhaltung, was eine Veröffentlichung seiner Manuskripte anbelangte. Madame Bovary war der erste Roman Flauberts, er erschien 1856. Der Roman zog unmittelbar einen Prozess wegen Sittenlosigkeit nach sich, Flaubert wurde aber 1857 von den Vorwürfen freigesprochen. Flaubert gilt als einer der großen europäischen Romanciers und gehört neben Stendhal und Balzac zu den großen realistischen Erzählern der französischen Literatur. Flaubert starb am 8. Mai 1880.


EAN: 9783458345619
ISBN: 3458345612
Untertitel: Originaltitel: Madame Bovary. Moeurs de province. 'Insel-Taschenbücher'. 2. Auflage.
Verlag: Insel Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Mai 2002
Seitenanzahl: 454 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Maria Dessauer
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Klaus Rössler - 05.12.2006, 17:22
Großartige Beschreibung eines leidvollen Lebens
Mit "Madame Bovary" hat Flaubert das einfühlsame literarische Zeugnis eines verzweifelten Frauenlebens geschaffen. Damit wagte er sich an einen (damals) kaum behandelten Stoff. Er schildert das deprimierende, von unerfüllten Sehnsüchten geprägte Dasein von Emma Bovary, die verschiedene Männer aufgrund der Glücklosigkeit ihrer Ehe begehrt, ihren Gatten belügt und hintergeht und doch niemals Befriedigung oder gar Erfüllung findet. Am Ende tötet sie sich, komplett desillusioniert, selbst und lässt ihren Mann Charles zurück, der schließlich ebenfalls an seiner Gram zugrunde geht. Eine meisterhafte Erzählung, die unbestritten zu den großen Werken der Weltliteratur zählt.