EBOOK

Römische Rechtsgeschichten


€ 25,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2002

Beschreibung

Beschreibung

Seit Jahrhunderten greift die Rechtsgeschichte für die Anfänge des institutionalisierten Rechtswesens auf selbstgeschaffene Mythen zurück. Der Entschlüsselung dieser Ursprungsmythen ist Marie Theres Fögens Buch gewidmet. Ihr geht es darum, aus den Erzählungen des Livius, Dionysios von Harlikarnass, Diodor, Cicero und anderer zu rekonstruieren, welches Bild die Römer sich von der Entstehung und Evolution ihres Rechts gemacht haben. Die einschlägigen Erzählungen, von der modernen Historiographie weitgehend verworfen, wirken literatur- und kunstgeschichtlich bis heute nach.Fögens reich illustriertes Buch lädt den Leser zur 'Befehlsverweigerung', zur Aufhebung der Trennung von Fakten und Fiktionen ein und eröffnet ihm damit die 'verlockende Chance, zu erfahren, wie die Römer sich erklärten, was wir so gerne wüssten'.

Portrait

Dr. Marie Theres Fögen ist Juristin. Sie lehrt und forscht als Ordinaria für Römisches Recht an der Universität Zürich und ist Direktorin des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main.


EAN: 9783525362693
ISBN: 3525362692
Untertitel: Über Ursprung und Evolution eines sozialen Systems. Sonderausgabe. 32 teils farbige Abbildungen.
Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Erscheinungsdatum: Juni 2002
Seitenanzahl: 232 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben