EBOOK

Leben ohne zu arbeiten?


€ 20,00
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Januar 2002

Beschreibung

Beschreibung

Manfred Füllsack stellt die Trennung von Arbeit und Einkommen in der modernen Gesellschaft zur Diskussion. Dabei erörtert er Sinn und Möglichkeit eines Garantierten Grundeinkommens. Im Gegensatz zur Debatte um das Ende der Arbeit, die in den letzten Jahren en vogue war, geht Füllsack davon aus, dass die menschliche Arbeit im Laufe der Geschichte keineswegs immer weniger wird, sondern sich im Zuge des Arbeitsprozesses vermehrt. Gerade dies liefert ihm gute Gründe dafür, ein Garantiertes Grundeinkommen neu in Betracht zu ziehen. Ein Garantiertes Grundeinkommen ermöglicht jedem Mitglied einer Gesellschaft auf individueller Basis und unabhängig von Arbeit und Bedürftigkeitsfeststellungen ein Auskommen. Die Studie erschließt den Diskurs über das Garantierte Grundeinkommen und befasst sich unvoreingenommen mit dessen Machbarkeit.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: Teil I: Arbeit 1. Was ist das, Arbeit? 2. Arbeit als Problemlösung 3. Zeitgewinn und Mehrwert 4. Mehrwert und gesellschaftliche Entwicklung 5. Mehrwert im kulturellen Vergleich 6. Die Differenzierung der Gesellschaft 7. Die Entfremdung 8. Die Abstraktion der Arbeit 9. Der Arbeitslohn und seine Zufälligkeit 10. Verwerfungen 11. Die Arbeitslosigkeit und die Erwerbstätigkeit 12. Das soziale Netz Zusammenfassung Teil I Teil II: Garantiertes Grundeinkommen 1. Was ist das, ein Garantiertes Grundeinkommen? 2. Geschichte des garantierten Grundeinkommens 3. Die Diskussionen in verschiedenen Ländern 4. Philosophische Argumente für ein Garantiertes Grundeinkommen 5. Parasitentum. Eine Frage der Gegenleistung - "Meine Steuern zahlen deine Unterstützungen"6. Ökonomische Argumente für ein Garantiertes Grundeinkommen 7. Soziale Aspekte - Inklusion/Exklusion - die Frauenfrage 8. "Unwirtschaftliche", sprich ökologische Aspekte 9. Die Finanzierungsfrage 10. Politische Machbarkeit Nachwort in eigener Sache

Portrait

Manfred Füllsack ist Dozent für Sozialphilosophie an der Universität Wien und arbeitet zur Sozialtheorie, Sozialphilosophie und zur Sozialgeschichte Russlands, mit Schwerpunkt zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Arbeit.
EAN: 9783930064076
ISBN: 3930064073
Untertitel: Zur Sozialtheorie des Grundeinkommens. Paperback.
Verlag: Avinus Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2002
Seitenanzahl: 220 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben