EBOOK

Sommergetreide


€ 23,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 1996

Beschreibung

Beschreibung

Die Rede ist von einer bäuerlichen Kultur, die es nicht mehr gibt. Sie hatte ihre Rolle verloren. Diese Kultur ging in Österreich zu Ende, als Anfang der 1960er Jahre die Bergbauern aufhörten Getreide anzubauen.Roland Girtler kennt die bäuerliche Kultur aus eigenem Erleben. Er wuchs als Kind eines Landarztehepaares in den oberösterreichischen Bergen auf. In den Berichten der Bäuerinnen und Bauern, der ehemaligen Sennerinnen und Mägde, der alten Briefträger, Gendarmen, Wegmacher und dem Kerkermeister des Bezirksgerichts zeigt sich noch einmal die Dorfkultur an ihrem Ende, so wie sie vom Leben rund um die bäuerliche Landwirtschaft geprägt war. Alte Techniken, die beispielsweise bei der Heuernte, beim Dreschen, beim Umgang mit Pferden zum Einsatz kamen, hier werden sie wieder lebendig.

Portrait

Roland Girtler ist Universitätsprofessor am Institut für Soziologie an der Universität Wien. Zahlreiche Feldforschungen bei städtischen Randgruppen, Schmugglern, Bergbauern, Wilderern etc.
EAN: 9783205985600
ISBN: 3205985605
Untertitel: Vom Untergang der bäuerlichen Kultur. 18 Abbildungen.
Verlag: Boehlau Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 1996
Seitenanzahl: 384 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben