EBOOK

Sonst noch was. Audiobooks. CD


€ 14,99
 
CD's
Sofort lieferbar
August 1999

Beschreibung

Beschreibung

"Sonst noch was", sagt Mutter Gertrud abfällig, wenn sie von ihrem Bruder Hans spricht, der sich mit seinen Tieren in einem kleinen Haus im Westerwald zur Ruhe gesetzt hat. Als Katharina zur Erholung zu ihrem Onkel fährt und nach einer lustigen Zugfahrt mit der sonderbaren Roswitha Gansauge dort ankommt, versteht sie plötzlich die Sprache der Tiere ... Eine urkomische Geschichte darüber, wie man sich wesentlich besser versteht, wenn man dem anderen einfach einmal zuhört.

Portrait

Elke Heidenreich arbeitete nach ihrem Studium viele Jahre für Funk und Fernsehen, sie moderierte Talkshows, schrieb Hörspiele und Drehbücher und veröffentlicht seit 1992 Erzählungen für Erwachsene und mitunter für Kinder, so "Nero Corleone", die Geschichte eines ganz besonderen Katers, oder "Am Südpol, denkt man, ist es heiß", eine Pinguin- und Operngeschichte, die beide als Hörbuch im Hörverlag erschienen sind.Von 2003 bis 2008 stellte Elke Heidenreich in der Sendung "Lesen!" im ZDF Bücher vor, seit 2009 tut sie das im Internet unter www.litcolony.de Von 2008 bis 2012 war sie Herausgeberin der Edition Elke Heidenreich bei C. Bertelsmann. Im Jahr 2011 wurde sie zusammen mit Tom Krausz für ihr Werk "Dylan Thomas - Waliser. Dichter. Trinker" mit dem Internationalen Literaturpreis Corine ausgezeichnet.

Leseprobe

Hier finden Sie eine Kostprobe
EAN: 9783895847837
ISBN: 3895847836
Untertitel: Liebe Klara. Brief an eine Katze. Empfohlen von 6 bis 7 Jahren. Laufzeit ca. 35 Minuten.
Verlag: Hoerverlag DHV Der
Erscheinungsdatum: August 1999
Übersetzer/Sprecher: Vorgelesen von Elke Heidenreich
Format: CD's

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Elisabeth Stein-Salomon - 06.12.2006, 18:59
heiter melancholisch gelesen von der Autorin
Elke Heidenreich erzählt hier eine heiter-melancholische Kindheitsgeschichte aus der Nachkriegszeit. Mutter Gertrud hat an allem, was ihre 11-jährige Katharina macht, etwas auszusetzen. "Sonst noch was" sagt sie immer, wenn etwas ihren Vorstellungen nicht entspricht. Doch dann kommen die Sommerferien und Katharina soll wegen ihres ständigen Hustens zur Erholung aufs Land und zwar ausgerechnet zu Onkel Hans, dem schwarzen Schaf der Familie. Der hat sich neuerdings nach einem Lottogewinn seinen Lebenstraum erfüllt und im Westerwald ein kleines Häuschen mit vielen Tieren gekauft. Noch am Bahnsteig bekommt Katharina eine volle Ladung mütterlicher Besorgnis zu hören, doch als der Zug endlich rollt trifft sie in ihrem Abteil die etwas wunderliche Roswitha Gansauge, die behauptet, die Sprache der Tiere zu verstehen. Und als Katharina auf dem Hof des Onkels ankommt, kann plötzlich auch sie die Tiere verstehen und sich deshalb sehr nützlich machen. Mit den skurrilen und leuchtenden Bildern des Zeichners Bernd Pfarr eignet sich dieses Buch als Geschenk für Mädchen ab 9 Jahren und darüber hinaus für alle, die Mütter oder Töchter haben.