EBOOK

Technische Praxis und wissenschaftliche Erkenntnis


€ 14,78
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
November 2000

Beschreibung

Beschreibung

Technische Praxis und wissenschaftliche Erkenntnis. Soziale Bedingungen
von Forschung und Implementation im Kontext der Wissensgesellschaft Ein
zentrales Problem der Wissensgesellschaft stellt ihr Umgang mit jenen Ambivalenzen
dar, die sich aus der Anwendung wissenschaftlichen Wissens ergeben. Daraus,
dass die Wissenschaft für ihre Wissensbestände Revidierbarkeit reklamiert,
resultieren angesichts der gesellschaftlichen Abhängigkeit von diesem Wissen
nicht ausräumbare Entscheidungsunsicherheiten. Diese werden weiter verstärkt
durch die wissenschaftliche Untersuchung der Folgen des technisch-wissenschaftlichen
Fortschritts in Form der Sekundärverwissenschaftlichung, die sich in widersprechenden
Expertisen niederschlägt. Die Gesellschaft hat an dieser Stelle Einblicke
in den Interessenbezug wissenschaftlicher Aussagen genommen, wodurch die
Autorität der Wissenschaft zumindest partiell Schaden genommen hat. Im
Zentrum des Buches steht die Frage nach den Konsequenzen dieser Ambivalenzen
angesichts der Forderungen nach einer verstärkten Ausrichtung der Wissenschaft
auf gesellschaftliche Bedürfnisse hin. Das wesentliche Ergebnis ist es,
dass die Offenlegung der Vergesellschaftung von Erkenntnisrisiken durch
eine Verantwortungsentlastung von Wissenschaft und Politikzu ergänzen ist.
EAN: 9783831108138
ISBN: 3831108137
Untertitel: Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: November 2000
Seitenanzahl: 296 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben