EBOOK

Zwischen Front und Etappe


€ 37,50
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Mai 2002

Beschreibung

Beschreibung

" An der Beresina verkündet eine von uns aufgestellte große Tafel, das Napoleon vom 27. - 29. 11. 1812 beim Rückzug von Moskau hier war. Viele Soldaten mußten dabei verrecken, sie sahen ihre Heimat nicht wieder. Wofür wurden sie geopfert? Für eine Napoleon-Legende? Oder für den Fortschritt der Menschheit? Und was machen wir heute?

Eines Tages ist das Heute hier auch zur Geschichte geworden. Einge Armeeführer werden bekannt sein und einige Helden. Vom einzelnen Soldaten bildet sich als Masse eine anonyme Legende. Durch das Lesen der vielen Geschichtsbücher weiß ich eigentlich `zu viel`, um hier als einfacher Soldat in diesem Geschehen `gläubig`mitzuwirken, wie Führungen das gern hätten. Hier liegt ein großer Widerspruch."

Mehrere Ausschnitte dieses Buches wurden von Walter Kempowski in seinem "Echolot" verwendet.

Literarische Verarbeitungen des 2. Weltkrieges von einfachen Soldaten gibt es relativ wenig. Hier liegt ein Buch eines einfachen Soldaten vor, das gerade von dem Spannungsverhältnis der Sichtweise von "Unten" und dem profunden Kenntnissen des Autors in Literatur, Kunst und Geschichte lebt.

Portrait

Werner Hütter wurde 1917 in Berlin- Charlottenburg geboren und wuchs dort auf.

Berufsausbildung zum Kartograph.

Teilnehmer am Zweiten Weltkrieg als einfacher Soldat. Bereits vor dem Krieg Studien in Malerei bei Prof. Tank.

Nach 1945 Fortzestzung der künstlerischen Ausbildung. Zahlreiche bildnerische und auch schriftstellerische Produktionen.

Werner Hütter lebt in Braunschweig.
EAN: 9783831137923
ISBN: 3831137927
Untertitel: Tagebuch eines Obergefreiten 1940-1946. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: Mai 2002
Seitenanzahl: 596 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben