EBOOK

Meine Welt


€ 11,00
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
August 2003

Beschreibung

Beschreibung

Im Alter von 18 Monaten verlor Helen Keller ihr Hör- und Sehvermögen. Mit Hilfe ihrer Lehrerin Ann Sullivan lernte sie, das Fingeralphabet zu sprechen, studierte, schrieb Bücher, hielt Vorträge, bereiste die Welt, setzte sich für überall für die Emanzipation Unterdrückter ein und wurde zum Vorbild für Behinderte in aller Welt.Helen Keller vermittelt in blumiger Sprache, wie sie die Welt als Taub-Blinde erfährt. Mit welchen Sinnen erlebt sie Menschen und Natur, Stimmen und Gerüche, Weltreisen und eine sich wandelnde Zivilisation? In seinem Nachwort schildert Werner Pieper, wie sie sich aus tiefem Bewusstseinsdunkel zu einer warmherzigen, intelligenten, kommunikationsfreudigen Frau transformiert.Die Fotografien zeigen Helen Keller (1880-1968) u. a. mit Charly Chaplin, Mark Twain, Graham Alexander Bell und in Japan, wo sie als erste Frau überhaupt die Buddha-Statue von Nara berühren durfte.
EAN: 9783925817168
ISBN: 3925817166
Untertitel: Blind, taub und optimistisch: Leben und Lernen der Helen Keller. 'Der Grüne Zweig'. Mit Abbildungen.
Verlag: Pieper Werner Medienexp.
Erscheinungsdatum: August 2003
Seitenanzahl: 89 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

hey - 21.04.2010, 19:25
Hallo
Wir behandeln es garade in der Schule über Helen Keller und ich finde es sehr tarurig und fast unvorstehlbar ich könnte damit nicht Leben niemals. Jeden Tag guck ich im Internet nach ihr und muss weinen den solche Menschen haben es nicht verdient. Wie sie es gemeistert hat ist sensationel das könnte ich nicht einmal erreichen ohne diese Krankheit, sie ist in meinen Augen ein Kämpferin. Am liebsten hätte ich gewollt das sie wieder sehen könnte und sprechen mit dem hören, aber es ist jetzt zu spät.Ich würde davon in die Klapse kommen den so etwas könnte ich nicht aushalten. Andere wie South Park machen irgend ein Mist draus über so ein Kämpferin, aber wir wissen alle sie so was nicht verdient wie auch sie nicht. Ich habe mal mein Augen geschlosse und meine Ohren zu gehalten und ich habe es nicht einmal ein Minute ausgehalten ich wollte dazu noch Probieren zu schreien, aber es gleichzeitig verhindern um zu sehen wie es ist. Ich haben es nicht ausgehalten, meine Mutti sagt es ist Schlimm und froh das sie gesunde Kinder hat wie wir!!! Ich bin auch darüber froh. meine kleine Schwester ist auch so alt wie helen es mit den Alter bekommen hat und habe gleich angefangen zu weinen, weil ichz es bei meiner kleinen Schwester vorgestehl habe und habe sie gefragt was siehst du da, was habe ich gesagt,sag mal Sonne ode so um zu Testen das sie es nicht hat und sie hat es nicht. Ich will meine Mutii überreden mir das Buch zu kaufen den an das Buch werde ich dann wirklich hängen. Ich hatte mal Alpträume, weil ich immer Gruselfilmegekuckt habe und Angst hatt und so jetzt habe ich sie weg, aber ich weine auch bei emotionalen filmen ode Geschichten, wenn das als Film gibt würde ich es echt gucken. Ich hoffe ich kann heute einschlafen neben der Helen Keller, weil sie mir so Leid tut. Aber ich will unbedingt das Buch, wirklich & mit fühlen & denken!!!