EBOOK

Integration durch Konsultation?


€ 39,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Dezember 2010

Beschreibung

Beschreibung

Elisabeth Musch untersucht in ihrer Studie Konsultationen zwischen Regierungen und Repräsentanten zugewanderter ethnischer und religiöser Minderheiten. Der deutsch-niederländische Vergleich zeigt, wie staatliche Akteure politische und institutionelle Gelegenheiten geschaffen haben, die zur Organisation von Migranten und zur politischen Inkorporation ihrer Verbände beitrugen. Unterschiede zwischen den untersuchten Fällen werden mit aktuellen Konfliktereignissen und Traditionen der Interessenvermittlung zwischen Staat und Gesellschaft erklärt. Zudem bestimmen Merkmale der politischen und administrativen Systeme die untersuchten Konsultationsstrukturen. Ihre Gründung und Arbeitsweisen entstammen politischen Handlungsrepertoires, die nicht nur die Zuwanderungs- und Integrationspolitik, sondern auch andere Politikfelder der beiden Länder kennzeichnen und insofern nationale Grundmuster im Umgang des Staates mit gesellschaftlichen Gruppen darstellen.

Portrait

Elisabeth Musch studierte Europäische Studien in Osnabrück und Århus/Dänemark. Im Anschluss war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück tätig. 2010 promovierte sie als Kollegiatin des DFG-Graduiertenkollegs Zivilgesellschaftliche Verständigungsprozesse vom 19. Jh. bis zur Gegenwart. Deutschland und die Niederlande im Vergleich der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

EAN: 9783830923879
ISBN: 3830923872
Untertitel: Konsensbildung in der Migrations- und Integrationspolitik in Deutschland und den Niederlanden. 'Zivilgesellschaftliche Verständigungsprozesse vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart'.
Verlag: Waxmann Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Dezember 2010
Seitenanzahl: 400 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben