EBOOK

Polymere und Patente


€ 64,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 2001

Beschreibung

Beschreibung

Eine der wertvollsten Chemieerfindungen aller Zeiten steht im Zentrum dieser spannenden Dokumentation über die Entdeckung und Entwicklung der Ziegler-Katalysatoren, die Karl Ziegler (zusammen mit G. Natta) den Nobel-Preis für Chemie 1963 einbrachten. Die mehr als vier Jahrzehnte dauernde Auseinandersetzung zwischen dem "kleinen" Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, der Wirkungsstätte der Erfinder, und den "Giganten" der Petrochemie, allen voran Amoco, DuPont, Esso, Hoechst, Mitsui Chemicals oder Montedison, liest sich wie ein Kriminalroman, beruht jedoch in allen Einzelheiten auf historisch belegten Tatsachen. Heinz Martin, einer der engsten Mitarbeiter Zieglers und von Beginn an involviert, schildert kompetent und mit großem Einfühlungsvermögen die fast unüberwindlichen Schwierigkeiten bei dem Versuch, die Rechte an der Verwertung der epochemachenden Katalysatoren zu sichern. Lesen Sie selbst, mit welchem Durchhaltevermögen und diplomatischem Geschick der "David" dem "Goliath" ein Schnippchen schlägt. Ein ermutigendes Beispiel für viele Wissenschaftler, Forschungseinrichtungen und Start-up Unternehmen. Faszinierend ist dieser nicht alltägliche Blick hinter die Kulissen der chemischen Industrie allemal.

Inhaltsverzeichnis

Die ErfindungDer Kontakt zur Chemischen IndustrieSchutzrechte international, Patent-Anmeldungen, -Erteilungsverfahren, Einsprüche, PrioritätenInnovation, Entwicklung des Marktes, ProduktionDie amerikanische Herausforderung
EAN: 9783527304981
ISBN: 3527304983
Untertitel: Karl Ziegler, das Team, 1953 - 1998. Zur wirtschaftlichen Verwertung akademischer Forschung. 1. Auflage. 21 schwarz-weiße Abbildungen, 5 schwarz-weiße Tabellen.
Verlag: Wiley VCH Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Oktober 2001
Seitenanzahl: XX
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben