EBOOK

Portugiesische Tagebücher


€ 22,50
 
gebunden
Noch nicht erschienen
Oktober 1997

Beschreibung

Beschreibung

Curt Meyer-Clason führt während seiner Zeit als Leiter des Lissabonner Goethe-Instituts im bewegten vor- und nachrevolutionären Portugal der Jahre 1969 bis 1976 die kritischen Köpfe zweier Länder und Sprachen zusammen und findet dabei u.a. Heinrich Böll, Thomas Bernhard, Günter Grass, Walter Jens und Peter Weiss an seiner Seite.

Portrait

Curt Meyer-Clason, geboren 1910 in Ludwigsburg, arbeitete zunächst als Kaufmann in Deutschland, Argentinien und Brasilien. 1955 kehrte er nach Deutschland zurück und arbeitete als freier Verlagslektor Schriftsteller und Übersetzer (u.a. von Gabriel García Márquez, Pablo Neruda und Jorge Luis Borges). Von 1969 bis 1976 war Meyer-Clason Leiter des Goethe-Instituts in Lissabon. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a 1975 den Übersetzerpreis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, 1978 den Übersetzerpreis des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie und 1996 das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse. Curt Meyer-Clason gilt als einer der wichtigsten Vermittler und Übersetzer lateinamerikanischer Literatur im deutschen Sprachraum. Er lebt heute in München.

Pressestimmen

"Diese ungewöhnlich liebevoll gestaltete Neu-Edition der 'Portugiesischen Tagebücher' ist eine gelungene Hommage an den Übersetzer, Homme des Lettres und wunderbaren Spötter Curt Meyer-Clason." (Neue Züricher Zeitung)


EAN: 9783927743328
ISBN: 3927743321
Verlag: A 1 Verlags GmbH
Erscheinungsdatum: Oktober 1997
Seitenanzahl: 374 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben