EBOOK

Der Einfluss nicht-staatlicher Akteure auf die Deutsche Außenpolitik


€ 12,99
 
geheftet
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Januar 2011

Beschreibung

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 2,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Außenpolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis:
1. Einleitung
2. Nicht-staatliche Akteure
2.1 Gesellschaftliche Interessengruppen S. 2
2.1.1 Verbände S. 4
2.1.2 Nichtregierungsorganisationen S. 5
3. Einfluss nicht-staatlicher Akteure auf die deutsche S. 6 Außenpolitik
3.1 Einfluss gesellschaftlicher Interessengruppen S. 6
3.2 Funktion organisierter Interessen S. 9
3.3 Lobbyismus S. 10
4. Fazit S. 12
Literaturverzeichnis S.14
Anhang S. 15


Einleitung (Auszug):
Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit dem Einfluss nicht-staatlicher Akteure auf die Deutsche Außenpolitik unter besonderer Betrachtung der orga-nisierten Interessen. Nicht-staatliche Akteure sind gesellschaftliche Interessen-gruppen. Sie unterscheiden sich in zwei Arten, die klassischen Verbände und die Nichtregierungsorganisationen.1
Zu Beginn werden die verschiedenen Akteure detailliert dargestellt. Es wird aufgeführt, was die einzelnen gesellschaftliche Interessengruppen auszeichnet und wie sie sich voneinander unterscheiden. Im weiteren Verlauf werden die Fragen geklärt, wie gesellschaftliche Interessengruppen Einfluss auf die deut-sche Außenpolitik nehmen und welchen Einfluss sie dabei haben. ...
EAN: 9783640800049
ISBN: 3640800044
Untertitel: Organisierte Interessen in der Deutschen Außenpolitik. Auflage.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2011
Seitenanzahl: 20 Seiten
Format: geheftet
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben