EBOOK

Mummenschanz


€ 9,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2002

Beschreibung

Beschreibung

Im Opernhaus von Ankh-Morpork huschen geheimnisvolle Gestalten durch die Kulissen und führen Niederträchtiges im Schilde. Wer den sterbenden Schwan auf der Bühne mimt, der lebt gefährlich. Es spukt, und als auch noch ein Mord geschieht, treten die Scheibenwelt-Hexen Oma Wetterwachs und Nanny Ogg auf den Plan...

Portrait

Terry Pratchett, geboren 1948, fand im Alter von 13 Jahren den ersten Käufer für eine seiner Geschichten. 1983, viele Erzählungen und Bücher später, schrieb der kleine Mann mit dem großen schwarzen Schlapphut dann seinen ersten Scheibenwelt-Roman - ein großer Schritt auf seinem Weg zu einem der erfolgreichsten Autoren Großbritanniens und einem der populärsten Fantasy-Autoren der Welt. Bevor er von seinen Büchern leben konnte, war Terry Pratchett unter anderem jahrelang Pressesprecher für fünf Atomkraftwerke beim Central Electricity Generating Board - und nach eigener Auskunft schrieb er nur deshalb nie ein Buch darüber, weil es ihm ja doch keiner geglaubt hätte. Seinen Sinn für Realsatire hat der schrille Job jedenfalls geschärft. Von seinen Scheibenwelt-Romanen wurden weltweit rund 80 Millionen Exemplare verkauft, seine Werke sind in 38 Sprachen übersetzt. Für seine Verdienste um die englische Literatur verlieh ihm Queen Elizabeth 2009 sogar die Ritterwürde. Umgeben von den modernsten Computern lebte Terry Pratchett mit seiner Frau Lyn lange Zeit in der englischen Grafschaft Wiltshire. 2007 wurde bei ihm eine besondere Form von Alzheimer diagnostiziert, gegen die der Autor einen erbitterten Kampf führte. Terry Pratchett starb am 12.3.2015 im Alter von 66 Jahren.

Pressestimmen

"Die Energie von `Per Anhalter durch die Galaxis¿ und der Einfallsreichtum von `Alice im Wunderland¿!"
EAN: 9783442452606
ISBN: 3442452600
Untertitel: Ein Roman von der bizarren Scheibenwelt. Originaltitel: Maskerade. 'Goldmanns Taschenbücher'.
Verlag: Goldmann TB
Erscheinungsdatum: Juni 2002
Seitenanzahl: 352 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Andreas Brandhorst
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

TanMora - 25.02.2005, 12:02
Sein oder nicht sein, das ist hier die Hexenfrage!
Auch wenn mal wieder alles darauf hinaus läuft, das sich Nanny und Esme wieder in alles einmischen, obwohl sie das natürlich garnicht vorhaben (käme ihnen nie in den Sinn, nein wirklich nicht!), ist die Hauptperson in diesem Roman Agnes Nitt und natürlich ihr Alterego Perdita. Agnes möchte keine Hexe sein, sie will Sängerin werden. Sie hat die Stimme dazu, aber leider nicht das Aussehen, so befinden es zumindest die Betreiber des Opernhauses. Da aber Agnes auch viel von einer Hexe hat, ermittelt sie nach dem Auftauchen des Operngeistes und diverser Morde selber, wenn auch zur entgültigen Lösung des Falles Oma ihr die Hand reicht. Ein sehr spannender, aber auch amüsanter Roman, der in der (Schein-)Welt der Oper spielt.