EBOOK

Mysterium des Universums


€ 19,84
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
April 2000

Beschreibung

Beschreibung

Der Autor entwirft auf Grund vorliegender naturwissenschaftlicher Erkenntnisse, neu geordnet, ein völlig andersartiges Weltbild unseres Universums. Demnach ist unser Universum aus einer Reihe von Urknall-Kettenexplosionen in vielen Wiederholungen hervorgegangen, die es in Rotation versetzt haben. Zwei US-Astronomen: Borge Nodland und John Ralston haben dieses Phänomen unabhängig voneinander beobachtet. Im Buch des Autors wird das rotierende Universum als eine Zentrifuge erklärt, die Materie von der Antimaterie trennt. Es entschleiert sich das Bild eines ewigen Perpetuum mobile.

Der Autor zeichnete 1966 den Kosmos im Querschnitt. In den 90er Jahren hat der C0BE-Weltraumsatelit der NASA eine Temperaturaufnahme des Kosmos vorgenommen, wobei beide Darstellungen eine verblüffende Übereinstimmung aufweisen. Es wäre die Frage aufzuwerfen, woher hat der Autor sein Wissen? In seinem Buch erklärt er ausführlich diesen Vorgang, ohne seine Person zu benennen. Von gleicher Wichtigkeit sollte die Frage sein, weshalb weist die 30 Jahre ältere Zeichnung des Autors und die COBE - Aufnahme gleiche Identitätsmerkmale auf?
Namhafte Wissenschaftler lieferten mit ihren physikalischen Experimenten die Erklärung dafür, die der Autor jedoch in einem anderen, schlüssigeren Zusammenhang erkennt. Die anderen Thesen des Autors gewinnen somit an erheblicher Beweiskraft ihrer Glaubwürdigkeit.
In seinem Buch wird das ganze Universum mit seinen Elementarteilchen als ein gigantischer Computerkoloss geschildert, der auch die Evolution steuert Es wird als ein geniales Werkzeug des nun erkennbaren, universellen Lebensgeistes, in dem die gesamte Mathematik in unbegrenzter Potenz enthalten ist, erkennbar.
Dieser universelle Lebensgeist entwickelt ein organisches, computergestütztes Riesengehirn, in dem er sich in seinem ultimativen Bewusstsein als einzige dauerhafte Identität im Weltall erlebt.
Seine organischen Gehirnzellen sind Wesen wie z.B. wir Menschen, die Transformatorenzellen in ihren Gehirnen entwickelt haben, die in der Lage sind, die normalen 0,8 Volt im Gehirn auf 0,0 Volt herunter zu transformieren. Wie uns die Thanatologie aufzeigt, scheint dieser Vorgang nötig zu sein, um in anderen Dimensionen Erkenntnisse zu erlangen und dieses Erlebnispotenzial mit dem ultimativen Bewusstsein in dem kosmischen Riesengehirn zu synchronisieren.

Das oben benannte Buch wurde im Jahr 2000 gedruckt. Ein Jahr später berichtete die Presse von Gehirnforschern, die ein erbsengroßes Gebilde im rechten Schläfenlappen des menschlichen Gehirns entdeckt haben. Dieses Gebilde soll zu außersinnlichen Wahrnehmungen (ASW) fähig sein.
Der US-Neurologe Prof. A. Newberg berichtete etwa zur gleichen Zeit, dass bei meditierenden tibetischen Mönchen und Franziskaner Nonnen im rechten Teil ihrer Gehirne, die Gehirnaktivitäten nachgelassen hatten und zum Teil ganz ausblieben.
Diese wissenschaftlichen Forschungsergebnisse beweisen deutlich, die vom Autor präzise geschilderten Transformatorenzellen. Dadurch ist der Sinn und Zweck der gesamten kosmischen Evolution zu erkennen. Die neue Welthypothese des Autors wird durch die wissenschaftlichen Forschungsergebnisse, die bis jetzt erzielt worden sind, bestätigt.

Am Horizont der Menschheit zieht ein völlig neues Weltbild herauf.
EAN: 9783898113212
ISBN: 3898113213
Untertitel: Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: April 2000
Seitenanzahl: 220 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben