EBOOK

Die vergessenen Welten. Nacht ohne Sterne (2)


€ 8,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 2000

Beschreibung

Beschreibung

Die Saga vom Dunkelelf geht weiter!

Niemals wollte Drizzt Do¿Urden in die Stadt seiner Geburt zurückkehren, niemals wieder wollte er durch das wilde Unterreich und die tückischen Straßen von Menzoberranzan schreiten. Doch um endgültig alle Gefahr für seine Freunde in Mithril-Halle abzuwenden, muss er erneut hinabsteigen in die ewige sternenlose Nacht, in der ungezählte Gefahren auf ihn lauern. Hier findet der Dunkelelf unerwartete Verbündete - und ein Heer von Feinden, die er längst tot geglaubt hatte ...

Das mitreißende Epos von Krieg und Frieden, Freundschaft und Verrat, Liebe und Magie - die Saga vom Dunkelelf!

Portrait

Robert A. Salvatore wurde 1959 in Massachusetts geboren, wo er noch heute mit seiner Frau Diane, drei Kindern, einer Katze und einem Hund lebt. Sein erster Roman "Der gesprungene Kristall" machte ihn bekannt und legte den Grundstein für seine weltweit beliebten Zyklen um den Dunkelelfen Drizzt Do Urden. Neben seinen zahlreichen Fantasy-Büchern verfasste er auch den ersten Roman der Star-Wars-Serie "Das Erbe der Jedi-Ritter".
EAN: 9783442246649
ISBN: 3442246644
Untertitel: 1 Kte.
Verlag: Goldmann TB
Erscheinungsdatum: Januar 2000
Seitenanzahl: 384 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Rainer Gladys
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Gwyn - 08.08.2010, 23:00
--
Genial, Dritzzt Do Urden gegen Menzoberranzan! Erneut muss der Drowwaldläufer in die Tiefen des Unterreichs. Es ist enzigartig wie gut die Kampfhandlungen beschrieben sind und ich kann nur hoffen, dass das Feuer auch in den Verbitterten alten Bruenor Heldenhammer zurückkehrt. Einfach nur zu empfehlen!
Fynn - 23.06.2010, 10:53
--
Oberin Baenre schmiedet Ränke gegen Mithril-Halle. Drizzt do Urden soll ihr nur als Vorwandt für ihr bisher größtes und vermeindlich letztes Werk für die Spinnenkönigin dienen: das absolute Chaos in Menzoberranzan. Drizzt, einzig und allein davon überzeugt das er das Leid seiner Lieben allein verschuldet hat, begibt sich ohne Guenwhyvar in das dunkle Unterreich. Cattie-brie will nichts sehnlicher, als ihren Vater aus seiner Resignation über den Tod seines Ziehsohnes hinwegtrösten, doch schafft sie es nicht und muss allein, von nackter Verzweiflung getrieben, den Weg zu Drizzt finden- ohne ihren in Trauer versunkenen Vater. Wiedererwartend passiert eine Tragödie: Drizzt wird bei einer Schlacht mit seinem Volk schwer verletzt und gelähmt... und dann wäre da auch der nicht unterzukriegende kaltblütige Meuchelmörder Entreri- keine Atempause für die Helden. Auch Jarlaxle scheint sich über die süße Ironie des Chaos mehr als nur zu erfreuen. Spannung bis zur letzten Seite!