EBOOK

Kosmas Tina Goethe


€ 7,95
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
August 1997

Beschreibung

Beschreibung

»Atheist?? -: Allerdings!!« Aus seiner Geringschätzung der christlichen Religion hat Arno Schmidt nie einen Hehl gemacht. In der Erzählung >Kosmas oder Vom Berge des Nordens< erfahren wir seine Gründe: Die Liebesgeschichte spielt im 6. Jahrhundert n. Chr. an der Schwarzmeerküste und beschreibt die Rivalität von lebensbejahender Vernunft und einer aufs Jenseits ausgerichteten Heilslehre. Schon in den Frühchristen sah Arno Schmidt erbitterte Feinde der Vernunft, die den gebildeten Heiden kaum das Wasser reichen können. Doch ohne ein Jenseits kam auch Arno Schmidt nicht aus. In >Tina oder über die Unsterblichkeit< ist Tinas Zeitungskiosk ein Tor zur Unterwelt, durch das der Ich-Erzähler ins Inferno der unerlösten Schriftsteller hinabsteigt. Auf dem umgekehrten Weg gelangt >Goethe< aus dem Totenreich für einen Tag mitten ins deutsche Wirtschaftswunder - kundig geführt von seinem jüngeren Kollegen Arno Schmidt. Drei in den fünfziger Jahren entstandene Erzählungen vom Diesseits und Jenseits voll feinsinniger Ironie und pointierter Komik.

Portrait

Arno Schmidt wurde am 18. Januar 1914 in Hamburg geboren und starb am 3. Juni 1979 an einem Schlaganfall im Krankenhaus in Celle. Er wuchs in Hamburg auf. Nach dem Tod des Vaters 1928 zog die Mutter mit ihm und seiner älteren Schwester nach Lauban in Schlesien. Arno Schmidt absolvierte das Abitur und arbeitete von 1934 an in der Textilindustrie in Greiffenberg, wo er auch Alice Murawski heiratete. 1940 wurde er zur Artillerie der Wehrmacht eingezogen. Zunächst stand er im Elsass, ab 1942 dann in Norwegen. Im letzten Kriegsjahr meldete er sich an die Front, um einen kurzen Heimaturlaub zu bekommen, in dem er die Flucht seiner Frau nach Westen organisierte. Er kam nach kurzem Kampfeinsatz in Niedersachsen in englische Kriegsgefangenschaft in ein Lager bei Brüssel. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete Arno Schmidt zunächst als Dolmetscher und trat 1949 mit der Erzählung "Leviathan" erstmals hervor. Nach sechsjährigen Vorarbeiten veröffentlichte Schmidt 1970 sein Hauptwerk "Zettel's Traum". 1973 erhielt Schmidt den Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main. 1981, zwei Jahre vor ihrem Tod, gründete Alice Schmidt mit Jan Philipp Reemtsma die Arno Schmidt Stiftung.

Leseprobe

Verdreht hoch sehen: noch rutschte ein grober Kalkbrocken in fettem Wolkenschlick. Graue Wimmel däuten. Wind rieselte überall (= Säusel maulten). Also weiter schlafen.

Weiter träumen!: Tagelang gerudert (aber ohne Anhaltspunkt: ob man vorwärts kommt! Auch der Wolkendeckel war gleichmäßig dunkelgrau, dhu glas, so daß ich wahrscheinlich viel im Kreise herumfuhr; sicher: rechts zieht man unwillkürlich kräftiger durch: würde ich also weite Linkszirkel machen.) / Eine leere Büchse im Boot, gedankenlos blinkend; ein flaches Spruchband lief um »(3/5 Genie; 2/5 Angabe«: ist wohl bei Allen so. (Auch absolut richtig!: selbst fehlende Vollkommenheiten erheucheln, damit der Abstand noch eindrucksvoller wird!). Eine Schreibtafel, Herstellerfirma Laodikeia: ob sie thrakisch kann? Ich versuchte vorsichtig, und es kam heraus »Dendritisch. Silberbaum. Arbor Dianae.« / Meine Ruder schwammen faul nebenher. Meine. Mir fiel ein, wie der Kahn wohl heißen mochte. Sicher nicht (Phobos & Deimos) oder sonst was Pathetisches, das war für Aischylos Zeiten gut; ich tippte auf ne Nummer, feldgrau vielleicht und zweistellig. Träge außen entlang, spähen:? - :? - : Nichts! 'türlich. (Nur links war ein abgescheuerter Fleck, als habe da mal was gestanden). / Und erstarrte in chagrinlederner Haut: ein Ungeheuer; stadienweit! Hundert Fuß hoher schornsteiniger Hals (mit langem schlappem Hautjabot); bleckende Zähne im riesig=wammigen Pferdekopf (über dem ein schraubiges Stoßhorn wipfelte)...

EAN: 9783596291236
ISBN: 3596291232
Untertitel: Drei Erzählungen. 'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum: August 1997
Seitenanzahl: 176 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Jan Hagel - 29.11.2010, 21:22
--
Es ist ein Buch mit Texten von Arno Schmidt. Den Kundigen reicht das, die anderen werden s nie verstehen.