EBOOK

Streit um heiße Luft


€ 19,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
März 2003

Beschreibung

Beschreibung

Macht Kohlendioxid unsere Erde zu einem Treibhaus, das sich immer weiter aufheizt? Jahrhunderthochwasser, Sturmfluten und lauwarme Winter - das Klima ist aus den Fugen geraten, denn der Mensch bläst zu viel Kohlendioxid in die Luft. Das behaupten zumindest einige Wissenschaftler; die Politik hat sich ihnen angeschlossen. Doch lassen sich Klimaschwankungen so einfach erklären? Bei näherer Betrachtung kommen Zweifel auf: Das Kohlendioxid kann nicht der einzige Übeltäter sein. Und dass wir auf eine menschengemachte Klimakatastrophe zusteuern, ist keineswegs bewiesen. Ein Buch, das schon vor seinem Erscheinen für Aufregung sorgte! Die Experten sind sich nicht einig. Auswirkungen hat die starke Kohlendioxid-Produktion der Industrieländer auf jeden Fall: in Politik und Wirtschaft. Harter Tobak für Energiesparer (FACTS, Schweiz) ... ist ein durchaus kurzweiliges Buch, das sich die berechtigte Aufgabe gestellt hat, einmal die politisch korrekte Umweltschützerhaltung der Deutschen zu hinterfragen. (ÖKO-MITTEILUNGEN) Hervorragend recherchiert, gut lesbar und sehr aufschlussreich. (STIFTUNG LESEN) Das Buch gibt einen aktuellen Überblick zum Thema, bringt Ordnung in diekomplexe Diskussion und ist extrem spannend geschrieben. Es ist eines der wichtigsten Bücher in der Klimadebatte, weil es fundiert naturwissenschaftlich aufklärt und dabei den Blick öffnet für die Geschäfte mit unserem Klima. (www.umweltjournal.de) Man muss die Meinung von Uwe Schulte nicht teilen, um die Dokumentation einer aufgeladenen Debatte um das Kohlendioxid spannend zu finden. (ARBEITSMARKT UMWELTSCHUTZ UND NATURWISSENSCHAFTEN) Ein spannender Diskussionsbeitrag (GIEßENER ALLGEMEINE) Damit sich jeder ein eigenes Urteil bilden kann. (JUNGE FREIHEIT) Äußerst lesenswert sind seine (des Autors) Interviews mit Wissenschaftlern, die durchaus sehr unterschiedlicher Meinung sind. Auch sonst lassen seine Aussagen einerseits tief blicken, andererseits lassen sie den Leser etwas hilflos zurück, da er sich auf diese Ungereimtheiten eben keinen Reim machen kann. (UMWELT-MEDIZIN-GESELLSCHAFT) Das Buch ist amüsant zu lesen - gerade weil der Autor sich selbst des Populismus schuldig macht. (FAIRKEHR) Sein Buch ist eine Aufforderung an den mündigen Bürger, die Dinge etwas kritischer zu sehen und die Vermutungen von den Tatsachen zu trennen. ... Geeignet auch für Erdkunde. (BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UNTERRICHT UND KULTUS - LESEFORUM BAYERN)

Portrait

Dr. Uwe Schulte studierte Archäologie, Kunstgeschichte, Agrarwissenschaften und promovierte in Genetik/Mikrobiologie. Heute arbeitet er als freier Journalist für Naturwissenschaften und als Autor.
EAN: 9783777611860
ISBN: 3777611867
Untertitel: Die Kohlendioxid-Debatte. 8 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 23 Schwarz-Weiß- Tabellen.
Verlag: Hirzel S. Verlag
Erscheinungsdatum: März 2003
Seitenanzahl: 150 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben