EBOOK

Sammeln


€ 15,00
 
Pappe
Sofort lieferbar
Oktober 2002

Beschreibung

Beschreibung

Hier der Kunstsammler, dort der Freiwildjäger: Beide versuchen das Zerstreute an einem Ort zusammenzutragen, und wir - ob Briefmarkenfreund oder Pilzsucher - tun es ebenso. Wer ästhetisch sammelt, will Sehenswertes präsent haben, wer ökonomisch anhäuft, kennt das Material nur als Aufschub des Verbrauchs. Zwischen der Ästhetik des Bewahrens und der ökonomie des Verschwindens etabliert sich jedoch eine selbstbewußt-rationale Lebensform, die Wissen durch Forschung produziert, in Schrift bewahrt und zum System ordnet. Moderne Medien halten diese >Erfahrung< verfügbar.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt Einleitung ........ 7 Erster Teil Zusammentragen und Anschauen 1. Elementare Unterscheidungen ........ 17 2. Ökonomie des Verschwindens, Ästhetik des Bewahrens ........ 33 3. Vom Entdecken des Sehenswerten zum Sammeln von Kunst ...... 53 4. Der freie Nomade, die gute Sammlerin und der eigentliche Täter ... 87 Zweiter Teil Zerstreute Dinge 5. Was sich sammeln kann und läßt ...... 103 6. Zum Beispiel Geld .................. 128 7. Streuungs- und Sammlungsraum ........ 138 Dritter Teil Zusammenführende Wege 8. Ein sternförmiges Schema ............ 175 9. Die Sammelbewegung und ihr Werk ..... 192 10. Zusammenhalten, Anordnen, Ausstellen ... 213 Vierter Teil Stationen des Herholens 11. Noch hier: Weggang mit Vorbereitung und Abschied ... 241 12. Dort: Nehmen und Umkehren ........ 271 13. Wieder hier: Vom Wiedersehen zum Erzählen ........ 288 Fünfter Teil Erfahrung und Wissen 14. Erfahrung wird gemacht ....... 309 15. Schrift als Speicher ......... 333 16. Zusammenzählen und Zusammenlesen ....... 355 17. Fakten und Daten ........ 392 18. Zur Sammlungskunde ...... 423 Namenregister ........ 435 Sachregister ......... 436 Analytische Inhaltsübersicht ....... 446


Portrait

Manfred Sommer lehrt am Institut für Softwareentwicklung in Marburg. Studium in Göttingen und München von 1964 bis 1969, dann Assistent am ersten Informatik-Institut in Deutschland an der TU München. Es folgten zehn Jahre bei Siemens in München. Seit 1984 erster Informatik-Professor in Marburg. Gründung und Aufbau des Fachgebiets Informatik in Marburg mit einem eigenständigen Hauptfachstudiengang Informatik.
EAN: 9783518292068
ISBN: 3518292064
Untertitel: Ein philosophischer Versuch. 'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'.
Verlag: Suhrkamp Verlag AG
Erscheinungsdatum: Oktober 2002
Seitenanzahl: 456 Seiten
Format: Pappe
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben