EBOOK

Vergils ' Aeneis'


€ 12,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 1999

Beschreibung

Beschreibung

Vergils "Aeneis", das römische Nationalepos, hat wie kaum ein anderes lateinisches Werk in seiner Zeit und auf die folgenden zwei Jahrtausende gewirkt. Der Münchner Vergil-Experte Werner Suerbaum behandelt in seiner umfassenden Studie eine Vielzahl von Aspekten des Textes vom Standpunkt der modernen Literaturwissenschaft aus: Textüberlieferung, Handlungsstruktur und Personenführung, mythische Tradition, Form- und Gattungsprobleme, das Verhältnis von Autor und Leser und vieles mehr. Auf diese Weise erschließt Suerbaum das Werk eines Klassikers neu, der sich mit Homer messen wollte und konnte.

Portrait

Werner Suerbaum, geb. 1933, ist emeritierter Ordinarius für Klassische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Pressestimmen

"Vorliegendes Buch kann am ehesten als eine summa philologiae (Vergilianae) angesprochen werden, der man die jahrzehntelange Forschung und den olympischen Überblick des Autors über die Sekundärliteratur deutlich anmerkt. (...)
"Zum Abschluss sei ein zugegebenermaßen pathetischer Vergleich gewagt: Wie Vergil Dante in der Unterwelt, so vermag Suerbaum dem an Vergil Interessierten sicheres Geleit durch das Dickicht der Deutungen und Forschungsliteratur geben, oder, in der prosaischeren Sprache der Zeitgenossen ausgedrückt: Suerbaum bietet damit einen general link, von dem aus jeder Sinnsurfer in Sachen Vergil künftig starten sollte."
-- Forum Classicum
EAN: 9783150176184
ISBN: 3150176182
Untertitel: Epos zwischen Geschichte und Gegenwart. 'Reclam Universal-Bibliothek'. 15 Abbildungen.
Verlag: Reclam Philipp Jun.
Erscheinungsdatum: Oktober 1999
Seitenanzahl: 425 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben