EBOOK

Kamikaze Kaito Jeanne 01


€ 5,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
August 2001

Beschreibung

Beschreibung

Was soll man zu Marron Kusakabe, dem Alter Ego von Jeanne, die die Wiedergeburt der französischen Nationalheldin ist noch sagen? Sie führt ein gefährliches Doppelleben: sie wird zur „Geheimagentin Gottes“ und geht als „Kunstdiebin“ Kamikaze Kaito Jeanne auf Teufeljagd. Natürlich darf ihre Umwelt nichts von ihrer Mission erfahren und ihre Widersacher sind auch nicht von schlechten Eltern ...
EAN: 9783898851404
ISBN: 3898851400
Untertitel: Illustriert.
Verlag: Egmont Manga
Erscheinungsdatum: August 2001
Seitenanzahl: 192 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

sabrina.k - 16.07.2010, 18:51
--
da kann ich mich nur anschließen
Jeanne&Sindbad - 14.12.2008, 13:29
--
Jeanne die Kamikaze-Diebin ist das beste überhaupt !!!! :D
dragon - 12.12.2004, 22:01
genial!
die 16-jährige marron kusakabe führt ein gefährliches doppelleben: nachts spürt sie als berühmte "kunstdiebin jeanne" dämonen auf, die sich in wertvollen bildern versteckt haben. ausgerechnet marrons beste freundin miyako toudaiji, die tochter des komissars, der gegen jeanne ermittelt, will jeanne fangen. später erfährt man, das sie auch persönliche gründe hat, warum sie es ausgerechnet auf jeanne abgesehen hat. mit hilfe von fynn fish, ein grundengel, kann marron sich in jeanne verwandeln, die die kraft besitzt, dämonen in schachfiguren zu bannen. doch dann taucht plötzlich ein anderer kunstdieb auf, kaito sindbad, der anscheinend dieselbe kraft besitzt wie jeanne, nur das seine schachfiguren schwarz sind. fynn glaubt, er wäre vom teufel geschickt worden. auch in marrons privatleben geht es drunter und drüber, denn direkt in die wohnung neben sie zieht der playboy chiaki nagoya. am anfang kann sie ihn nicht ausstehn, doch mit der zeit mag sie ihn lieber und lieber. doch auch chiaki hütet ein geheimnis. die charaktere sind alle total liebenswert und tiefgründig, da jeder seine eigene beweggründe hat und die dadurch am anfang klare grenze zwischen gut und böse verwischt. vor allem marron, die in der schule sehr beliebt ist und sich nach außen hin immer stark und selbstbewusst gibt, hat starke selbstzweifel und kämpft gegen ihre einsamkeit, da ihre eltern sie schon früh allein gelassen hatten. die zeichnungen sind einfach genial und durch die verschiedenen ebenen der handlung (einmal die geschichte um die kunstdiebin, die jede nacht gegen das böse kämpft, das normale mädchen, das viele hürden nehmen muss, um zu sich selbst zu finden und die frage nach der existenz gottes) ist die story sehr spannend. alles in allem kann ich dieses buch nur empfehlen!