EBOOK

Das Versagen der Diplomatie


€ 24,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Mai 1999

Beschreibung

Beschreibung

Kurzbeschreibung: Volkans Buch erm¿glicht uns ein neues und unverzichtbares Verst¿nis nationaler, ethnischer und religi¿ser Konflikte. Es macht klar, da¿ethnische und internationale Konflikte und Formen der Gewalt tiefer motiviert sind als nur durch politische Programme und den Kampf um knappe Ressourcen. Der anschauliche Stil richtet sich an ein breites Publikum interessierter Leser. Seit dem Ende des Kalten Krieges sind viele nationale und ethnische Konflikte offen zum Vorschein getreten. W¿end der Ost-West-Konflikt auf relativ klare ideologische Gegens¿e zur¿ckgef¿hrt werden konnte, beziehen sich die seither aufgebrochenen K¿fe und Rivalit¿n auf komplexe und ineinander verstrickte Themen ethnischer, religi¿ser, kultureller und historischer Unterschiede, die Aspekte der Gro¿ruppen-Identit¿und des psychosozialen Verhaltens widerspiegeln. Politikwissenschaftler und Diplomaten haben diesen Themen in der Vergangenheit keine Aufmerksamkeit geschenkt. Es ist daher nicht ¿berraschend, da¿ihre L¿sungsversuche bislang kaum Erfolg gezeigt haben. Das neue Buch Vamik Volkans schl¿ die fehlende Br¿cke zwischen psychoanalytischen Konzepten und der traditionellen Vorstellungswelt von Diplomaten, Historikern, Politologen und Sozialwissenschaftlern. Seit Sigmund Freud schreiben Psychoanalytiker ¿ber Gro¿ruppen-Psychologie, Krieg und aggressives Gruppenverhalten, Propaganda und die Beziehung zwischen F¿hrern und Anh¿ern. Diese Schriften sind aber eher spekulativ, da sie die individuelle Dynamik auf umfassende soziale und kulturelle Zusammenh¿e verallgemeinern. Praktische Erfahrungen im Umgang mit sozialpsychologischen Prozessen zwischen Gro¿ruppen lagen bislang kaum vor. Der bekannte Psychoanalytiker Vamik Volkan nutzt sein klinisches Wissen und seine Erfahrung aus 25j¿iger Arbeit mit Gro¿ruppen in konfliktgesch¿ttelten und traumatisierten Gesellschaften, um eine pragmatisch orientierte Studie der Dynamik von Gro¿ruppen vorzulegen. Er stellt neue theoretische Konzepte und ihre praktische Anwendung vor. Sie erm¿glichen uns ein besseres Verst¿nis f¿r die Interaktion von Gro¿ruppen im Frieden wie in Krisenzeiten. Besonders wichtig ist die Verkn¿pfung zwischen der Identit¿der Gro¿ruppe und der Identit¿des einzelnen. Als Folge dieser engen Beziehung werden politische, wirtschaftliche, und sicherheitspolitische Probleme h¿ig durch unbewu¿e Kr¿e und irrationale Entscheidungen negativ beeinflu¿, die eine "unsichtbare" Macht ¿ber nationale und internationale Beziehungen aus¿ben. ¿er den Autor: Vamik Volkan ist Professor f¿r Psychiatrie an der Medizinischen Fakult¿der Universit¿Virginia und Gr¿ndungsdirektor des "Center for the Study of Mind and Human Interaction" (CSMHI). Hier kommen Psychoanalytiker, Psychiater, Psychologen, Ex- Diplomaten, Historiker und Politologen zusammen, um gemeinsam Ph¿mene der Gro¿ruppen-Psychologie zu untersuchen, vor allem nationale und ethnische Konflikte.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Psychoanalytiker und Diplomaten - Seite an Seite
1. Kognitive Psychologie
2. Eine Brücke zwischen kognitiver Psychologie und Psychoanalyse
3. Center for the Study of Mind and Human Interaction (CSMHI)
4. Der Ausbruch ethnischer Konflikte

Beschreibungen der Großgruppenidentitätskonzepte

Die individuelle Identität
1. Beschreibung der individuellen Identität
2. Die Entwicklung der individuellen Identität

Einführung zur Großgruppenidentität
Die sieben Fäden

Die ersten zwei Fäden der Großgruppenidentität
1. Der erste Faden: Geteilte Reservoire für "gute" Externalisierungen
2. Der zweite Faden: Geteilte Identifikationen
3. Zusammenfassung

Großgruppenidentität, für die der "Andere" sorgt: Der dritte Faden
1. Biologische und psychologische Grundlagen für die "Uns"- und "Ihnen"- Dichotomie
2. Der dritte Faden: Geteilte "böse" Reservoire

Gewählte Ruhmesblätter und gewählte Traumata: Der vierte und der fünfte Faden
1. Der vierte Faden: Gewählte Ruhmesblätter
2. Der fünfte Faden: Gewählte Traumata
3. Generationsübergreifende Weitergaben
4. Zusammenfassung

Die Schlacht von Kosovo: Ein Beispiel des fünften Fadens
1. Die Reaktivierung des serbischen gewählten Traumas
2. Säuberungsversuche und Greueltaten
3. Zusammenfassung

Die innere Welt eines Führers, die die Großgruppenidentität beeinflußt: Der sechste Faden
Führer mit einer narzißtischen Persönlichkeitsorganisation

Atatürk: Eine Veranschaulichung des sechsten Fadens
1. Atatürks persönliche Geschichte
2. Atatürks innere Welt
3. Die Schaffung eines sechsten Fadens für das türkische Zelt

Symbolbildungen: Der siebte Faden
1. Übergangsobjekte und -phänomene
2. Ein Vergleich zwischen Übergangsobjekten und passenden Reservoiren der externalisierten Bilder 3. Symbolisierung auf einer höheren Ebene
4. Blut

Großgruppen-Ideologien und politische Verfahrensweisen und Richtlinien
1. Ideologie, die mit dem sechsten Faden verknüpft ist
2. Ideologie, die mit anderen Fäden verbunden ist

Großgruppenrituale
1. Gruppenreaktionen auf Jahrestage
2. Zwei unabänderliche Prinzipien
3. Rituale in Zusammenhang mit dem Narzißmus der kleinen Unterschiede
4. Grenzrituale
5. Die Bedeutung von Ritualisierungen
6. Maligne Ritualisierungen und Kriege

Trauern, Politik und Diplomatie
1. Individuelle Trauer
2. Komplikationen beim Trauerprozeß eines Individuums
3. Die Trauer von Individuen in Situationen, wo Großgruppen mit dem Feind interagieren
4. Großgruppentrauer

Traumatisierte Gesellschaften: Das Nachkriegs-Kuwait
1. Kuwait: Anfängliche Beobachtungen
2. Diagnose
3. Traumatisierte Gesellschaften und Entscheidungsfindungen

Offizielle Diplomatie: Die Perspektive eines Psychoanalytikers
1. Beschreibung
2. Moralität und offizielle Diplomatie
3. Emotionen
4. Regression
5. Übertragungsverzerrungen

Inoffizielle Diplomatie"
Beschreibungen der inoffiziellen Diplomatie

Das Baum-Modell: Psychopolitische Dialoge und Förderung eines gutnachbarlichen Verhaltens und einer gutnachbarlichen Koexistenz
1. Diagnose
2. Auf psychoanalytischen Erkenntnissen beruhende psychopolitische Dialoge
3. Aufbau von Institutionen
4. Beispiele von Baumzweigen aus Estland
5. Abschließende Bemerkungen

Portrait

Vamik D. Volkan ist Professor emer. für Psychiatrie, Begründer des Center for the Study of Mind and Human Interaction an der University Virginia und Senior Erik Erikson Scholar am Austen Riggs Center in Stockbridge, Massachusetts. Er hält Vorträge auf der ganzen Welt; seine zahlreichen Veröffentlichungen wurden bereits in mehr als zwölf Sprachen übersetzt.
EAN: 9783932133497
ISBN: 3932133498
Untertitel: Zur Psychoanalyse nationaler, ethnischer und religiöser Konflikte. 'Bibliothek der Psychoanalyse'.
Verlag: Psychosozial Verlag
Erscheinungsdatum: Mai 1999
Seitenanzahl: 279 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Anni Pott
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben