EBOOK

Gedichte


€ 4,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
März 2009

Beschreibung

Beschreibung

Mit seinen Übertragungen der Odyssee (1781) und der Ilias (1793) setzt Johann Heinrich Voß heute noch Maßstäbe. Die Auswahl seiner Gedichte beweist, dass der Homer-Übersetzer, der auch als Verfasser von Idyllen Ruhm erwarb, ebenfalls ein Lyriker von Rang ist. Der Bogen spannt sich von ausgelassenen Liebes- und Trinkliedern über ernste Gedanken zu Tod und Vergänglichkeit bis zur Satire. Neben dem Lob ländlich-beschaulicher Lebensweise überrascht das Engagement für demokratische Reformen. Die einführenden Texte zu den acht Themenbereichen, die zwanglos die neuesten Ergebnisse der Voß-Forschung berücksichtigen, ermöglichen einen umfassenden Einblick in die Gedankenwelt des unverdientermaßen in Vergessenheit geratenen Dichters.

Portrait

Johann Heinrich Voß (1751-1826) stammte aus ärmlichen Verhältnissen und arbeitete als Hauslehrer, bevor er die Chance bekam, die Göttinger Universität zu besuchen. Von 1775-1800 gab er den Göttinger Musenalmanach heraus. Neben eigenen Werken zeugen seine Übersetzungen namentlich der Epen Homers für seine herausragende literarische Qualität. Die Übersetzung der Odyssee erschien erstmals 1781.


EAN: 9783898760010
ISBN: 3898760014
Untertitel: 'Husum Taschenbuch'. 2. Auflage. Mit Abbildungen.
Verlag: Husum Druck
Erscheinungsdatum: März 2009
Seitenanzahl: 79 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben