EBOOK

Über die letzten Dinge


€ 18,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 1980

Beschreibung

Beschreibung

Otto Weininger (1880-1903) war ein österreichischer Philosoph jüdischen Glaubens, der besonders durch sein Hauptwerk "Geschlecht und Charakter" berühmt wurde und zahlreiche andere Denker seiner Zeit beeinflusste. Weininger, der zum Protestantismus konvertierte, war an der Universität in Wien für Philosophie und Psychologie eingeschrieben und regelmäßiger Hörer bei der "Philosophischen Gesellschaft". Seine Dissertation "Eros und Psyche" wurde zwar sowohl von Erich Jodl - Weiningers Doktorvater - als auch von Sigmund Freud nicht an Verlage weiterempfohlen, beide sprachen ihm allerdings ein gewisses Maß an Genialität zu. Weiningers Philosophie war stark von Immanuel Kant geprägt, wies aber auch starke antisemitische und misogyne Züge auf. Im Jahre 1903, im Alter von 23 Jahren, nahm sich Otto Weininger in Beethovens Sterbehaus in Wien das Leben

Pressestimmen

"Mit einem Essay von Theodor Lessing. Posthum erschien im Dezember 1903 Über die letzten Dinge. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Aufsätzen, Fragmenten und Aphorismen. Der allergrößte Teil läßt die Probleme seines Denkens in den letzten Lebensmonaten sichtbar werden. "Es stimmt, Weininger ist verschroben, aber er ist großartig und verschroben." Ludwig Wittgenstein
"Das Massive seiner Angriffe entspricht dem Zugriff, dem er sich ausgesetzt fühlt. Seine Polemik ist ein Akt der Selbstverteidigung und Notwehr. Ohne Angst ist der durchdringende Scharfsinn seiner Kombinationen nicht zu denken, und diese Angst wächst, bis sie Verzweiflung wird." Friedrich Georg Jünger
EAN: 9783882213201
ISBN: 3882213205
Verlag: Matthes & Seitz Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 1980
Seitenanzahl: 212 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben