EBOOK

Der geteilte Himmel


€ 9,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar

Beschreibung

Beschreibung

Eine Auseinandersetzung mit den Jahren der deutschen Teilung. Ende August 1961: In einem kleinen Krankenhauszimmer erwacht Rita Seidel aus ihrer Ohnmacht. Und mit dem Erwachen wird auch die Vergangenheit wieder lebendig. Da ist die Erinnerung an den Betriebsunfall und vor allem die Erinnerung an Manfred Herrfurth. Zwei Jahre sind vergangen, seit sie dem Chemiker in die Stadt folgte, um an seiner Seite und mit ihm gemeinsam ein glückliches Leben zu beginnen. Wann hat die Trennung begonnen? Hat sie die ersten Anzeichen einer Entfremdung übersehen? Denken, Grübeln, Fiebern - Tage und Nächte hindurch! »Ich gebe Dir Nachricht, wenn Du kommen sollst. Ich lebe nur für den Tag, da Du wieder bei mir bist.« Manfred ist von einem Chemikerkongreß in Westberlin nicht zurückgekehrt in dem festen Glauben, daß Rita ihm folgen wird. Sie muß eine Entscheidung treffen, die sie in eine tiefe Krise stürzt.

Innenansichten

/

Portrait

Christa Wolf, 1929 in Landsberg an der Warthe geboren, lebt mit ihrem Mann Gerhard Wolf in Berlin. Sie zählt zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart; ihr umfangreiches erzählerisches und essayistisches Werk wurde in alle Weltsprachen übersetzt und mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Heinrich-Mann-Preis der Akademie der Künste der DDR (1963), dem Literaturpreis der Freien Hansestadt Bremen (1977), dem Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt (1980), dem Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur (1985), dem Geschwister-Scholl-Preis der Stadt München (1987), dem Nationalpreis 1. Klasse für Kunst und Literatur (1987), der Ehrendoktorwürde der Freien Universität Brüssel (1990), dem Orden Officier des Arts et des Lettres (1990), dem Elisabeth-Langgässer-Preis (1999) und dem Nelly Sachs-Preis (1999). 2009 wurde Christa Wolf zur Ehrenpräsidentin des P.E.N. ernannt. 2010 erhielt sie den Thomas-Mann-Preis für ihr Lebenswerk.§Im Dezember 2011 verstarb Christa Wolf in Berlin.
EAN: 9783423009157
ISBN: 3423009152
Untertitel: 'dtv'.
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Seitenanzahl: 240 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Tilman Schneider, dfbz.de - 03.12.2011, 17:28
moderner Klassiker
Rita Seidel hat mit zwanzig Jahren im Jahre 1961 schon einiges erlebt und durchgemacht. Sie erwacht in einem Sanatorium und während sie langsam wieder gesund wird, denkt sie an all die Ereignisse der letzten Jahre. Bei der Arbeit hat sie Manfred kennen und lieben gelernt. Rita arbeitet aktiv mit, um den Sozialismus voran zu bringen. Das führt Daheim immer wieder zu Streit, denn Manfred steht dem ganzen sehr kritisch gegenüber. Als Manfred die große Chance bekommt eine eigene Entwicklung in West-Berlin zu präsentieren, nützt er die Chance und kehrt nicht mehr zu seiner Verlobten Rita zurück. Diese muss sich erst wieder zurecht finden und besucht auch West-Berlin, aber kann mit der Situation dort nicht umgehen und möchte in ihrer Heimat neu anfangen. Christa Wolfs Roman ist ein moderner Klassiker und beeindruckt auch heute noch durch seine Brisanz, seine Gefühle, seiner Kritik an der DDR und der großartigen Sprache.