EBOOK

Philosophie lebender Systeme


€ 15,00
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Februar 2000

Beschreibung

Beschreibung

In seinem ersten Buch betont Zimmerman die Begrenzung lebender Systeme, Kennzeichen lebender Systeme sind ihre Offenheit und ihre Begrenzung. Auch das Individuum ist ein solches System, seine Grenzen umfassen jedoch nicht nur seinen Körper, sondern seinen materiellen Besitz, woraus sich Konflikte mit den Mitmenschen ergeben, und seinen geistigen Besitz. Der Mensch vererbt nicht nur seine genetisch gespeicherten Daten, sondern auch seinen materiellen Besitz und seine geistigen Daten. Letztere nicht nur seinen leiblichen Kindern, sondern seinen Mitmenschen. Das Individuum ist aber Teil eines Systems höherer Ordnung, des Systems Staat, das ihn für seine Zwecke benutzt. Daraus ergeben sich Konflikte. Das Individuum benötigt Frieden für seine Entwicklung, der Staat benötigt Waffenproduktion und Krieg für seine Ausbreitung, die genetisch gesteuert wird.Zimmerman entwickelt eine neue Naturphilosophie, die die Handlungen von Staaten und Individuen als Ergebnis von Naturkräften (Selbsterhaltung und Selbstentfaltung) beschreibt und somit die Möglichkeit eröffnet, die Ursachen von Konflikten zu bekämpfen.

Portrait

Zimmerman hat eine Handlungstheorie entwickelt, die er "Philosophie lebender Systeme" nennt. Er stellt das Individuum (System Mensch) dem Staat (lebendes System höherer Ordnung) gegenüber und untersucht das Verhältnis und die Interessenunterschiede dieser Systeme. Dabei findet er eine Entwicklungslinie von der Evolution (Entwicklung der Arten durch genetische Datenspeicherung) zur Entstehung der Geistes, der seine Erkenntnisse inzwischen ebenfalls (hirnextern) dauerhaft speichern kann. Die Menschheit ist damit aus dem Tierreich herausgetreten. Die Produkte dieser wissenschaftlich-technischen Entwicklung sind Bestanddteile des "Systems Mensch". In seinem letzten Buch veröffentlicht Zimmerman die daraus resultierende Zivilisationstheorie.
EAN: 9783000042829
ISBN: 3000042822
Untertitel: Paperback.
Verlag: PHILOSOPHIE D.3.JAHRTAUSE
Erscheinungsdatum: Februar 2000
Seitenanzahl: 172 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben