EBOOK

Zwanzigstes (20.) Jahrhundert. Lyrik


€ 39,50
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2010

Beschreibung

Beschreibung

Die Lyrik des 20. Jahrhunderts hat sich unter zwei divergenten Perspektiven entfaltet: Die eine schreibt die poetischen und reflexiven Errungenschaften sowie der Subjektproblematik des 19. Jahrhunderts fort. Die andere hat ihren Gründungszusammenhang in der ästhetischen (und zivilisatorischen) Revolution zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Sie trug, begleitet von vergleichbaren Umbrüchen in Psychologie, Philosophie und Wissenschaftstheorie, auf ihre Weise maßgeblich zum Bewusstsein bei, dass eine zweite Moderne angebrochen ist. Ihr verändertes Welt- und Menschenbild hat, trotz eines beträchtlichen Unterstroms an traditionsverbürgten Auffassungen, das Gesicht des vergangenen Jahrhunderts geprägt. Die einzelnen Wandlungen der Lyrik, von den historischen Avantgarden bis zur Digital- und Rap-Poesie, blieben, bei aller Stimmenvielfalt, dem avantgardistischen Prinzip verpflichtet: sich anknüpfend und abstoßend eine sprachliche Unabhängigkeit zu erhalten ¿ bis hin zur Unverständlichkeit ¿, die es ihr erlaubt, mit ihrer unverfügbaren Sprache als Dissidentin gegen die jeweils herrschenden und beherrschenden Nomenklaturen vorzugehen. Die vordergründige Ohnmacht ihrer elitären Rede sollte jedoch nicht täuschen: wie die zahlreichen Einzelinterpretationen zeigen, haben elitäre Leser ihre Lektion wohl verstanden und ihre subversive ästhetische Strategie übernommen, um philosophisches Denken als Sprachkritik auszuüben.

Inhaltsverzeichnis

WINFRIED WEHLE: Einleitung: Lyrik der Zweiten Moderne - Wandlungen einer dissidenten Sprachbewegung im 20. Jahrhundert

WINFRIED WEHLE: Lyrik, avantgardistisch

HERMANN H. WETZEL: Surrealistische Lyrik - Soupault, Aragon, Char

THORSTEN GREINER: Die Beschwörung des Fremden - Lyrik der 30er und 40er Jahre (Supervielle, Saint-John Perse, Michaux, Char)

WOLFGANG ASHOLT: Das goldene Zeitalter des Chansons: Eine andere Geschichte der Lyrik?

REINHARD KRÜGER: Konkretismus, Skripturalismus und die Medialität der Schrift als Felder poetischen Handelns in Frankreich nach 1945 (Michaux, Tardieu & Vian)

CHRISTOF WEIAND: Die französische Lyrik um 1960 - Bonnefoy, Butor, du Bouchet und Dupin

MARC FÖCKING: Lyrik und Strukturalismus - poststrukturalistische Lyrik

UWE SCHLEYPEN: Oulipo - poésie sous contrainte

DIETRICH SCHOLLER: Transfugale Verse. Lyrik im Zeitalter der Digitalmoderne

EVA KIMMINICH: RapAttitüden - RapAttacken - RaPublikaner

Zeittafel.
EAN: 9783860579107
ISBN: 386057910X
Untertitel: 'Stauffenburg Interpretation Französische Literatur'. 1. , Auflage.
Verlag: Stauffenburg Verlag
Erscheinungsdatum: September 2010
Seitenanzahl: 482 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben