EBOOK

Die Psychologisierung der Pädagogik


€ 16,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
November 2002

Beschreibung

Beschreibung

Mit dem Titel wird suggeriert, dass die Psychologisierung die Pädagogik der eigenen Art beraubt, bzw. dass sich die Pädagoginnen und Pädagogen selbst der Eigenart ihrer Disziplin berauben. In diesem Band geht es um Einflüsse bestimmter Psychologien auf das pädagogische Selbstverständnis.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: Einleitend: Die Psychologisierung des pädagogischen Denkens und Handelns Einige historische Erfahrungen im Verhältnis von Psychologie und Pädagogik Die absolute Psychologie der Pädagogik - das säkulare theologische Erbe Vertraute Fremde. Zum Verhältnis von Pädagogik und Psychologie Anmerkungen zur Psychologisierung des Lernens Problematik der Empfehlung, pädagogisches Denken und Handeln an den Bildungsbedürfnissen Lernender zu orientieren Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen pädagogischem und therapeutischem Denken und Handeln Auffordern: Pädagogischer Standard und Zielscheibe der Psychologisierung Lehrerpersönlichkeit oder Erziehertypus versus pädagogisches Denken im Lehrerhandeln - Analyse pädagogischer Wirkungen im Raum der Schule Menschliche Untiefen: Ein Votum für exoterische Pädagogiken Die Erosion des pädagogischen Denkens als ein Vergessen der Kindheit Die AutorInnen
EAN: 9783779910985
ISBN: 3779910985
Untertitel: Übel, Notwendigkeit oder Fehldiagnose. 'Juventa Paperback'.
Verlag: Juventa Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: November 2002
Seitenanzahl: 220 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben