EBOOK

Leistungsschutzrecht für Verleger?


€ 40,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2011

Beschreibung

Beschreibung

Die Arbeit untersucht die Frage, ob ein neues Leistungsschutzrecht für Verleger zu schaffen ist. Im Mittelpunkt der Arbeit steht das Leistungsschutzrecht für Buchverleger, welches von dem Leistungsschutzrecht für Presseverleger zu unterscheiden ist. Die Verfasserin sieht die Rechtfertigungsgrundlage für die Schaffung eines Leistungsschutzrechts für Verleger in dem Interessenausgleichsansatz. Die These der Arbeit lautet daher: ein neues Leistungsschutzrecht für Verleger ist nur dann und insoweit zu schaffen, wenn und sofern dies zu einem gerechteren Interessensausgleich zwischen Verlegern, Autoren, und Nutzern bzw. der Allgemeinheit führt, als der gegenwärtige Verlegerschutz oder eine anderwärtige Reform der geltenden Rechtslage. Am Ende der Arbeit steht ein eigener de-lege-ferenda Vorschlag der Autorin für ein neues Verlegerrecht. Auf dem Weg dorthin werden der geltende Verlegerschutz und dessen Defizite detailliert erörtert. Die Autorin geht außerdem auf anderweitige Reformmöglichkeiten ein und stellt diese ihrem Vorschlag für ein neues Leistungsschutzrecht für Verleger kritisch gegenüber.
EAN: 9783831640188
ISBN: 3831640181
Untertitel: Eine rechtstatsächliche Untersuchung zur Wiederherstellung des Interessenausgleichs zwischen Verlegern, Urhebern und Allgemeinheit. 'Rechtswissenschaftliche Forschung und Entwicklung'.
Verlag: Utz Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Juni 2011
Seitenanzahl: XXXIV
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben