EBOOK

Möglichkeiten und Grenzen von Franchisesystemen in der zahnärztlichen Versorgung in Deutschland


€ 24,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Dezember 2011

Beschreibung

Beschreibung

Die Liberalisierung des deutschen Gesundheitswesens, hervorgerufen durch die zunehmende Forderung nach Wirtschaftlichkeit, hat zu Veränderungen der nationalen Versorgungsstruktur geführt: Neue Marktteilnehmer mit vornehmlich ökonomisch ausgerichteten Unternehmensformen haben sich in diesem wachsenden Markt positioniert. In die zahnmedizinische Versorgung haben beispielsweise Franchisesysteme Einzug gehalten. Diese Vertriebsform basiert auf standardisierten Prozessen und einem einheitlichen Erscheinungsbild - eine Konzeption, die einer heilberuflichen Tätigkeit, die durch einen patientenorientierten, individuellen Therapieansatz geprägt ist, grundsätzlich entgegensteht.Verena Purrucker untersucht in ihrer vorliegenden Studie, ob sich die ökonomische Ausrichtung des Franchising negativ auf die zahnmedizinische Versorgung auswirkt oder ob die Standardisierung positive Effekte bietet. Ihre Analyse zeigt, dass das Franchising einen Beitrag zu einer Verbesserung der Versorgung leisten kann, sofern das Konzept qualitätsorientiert ausgerichtet ist. Permanente Qualitätskontrollen, eine optimale Ausschöpfung von Kernkompetenzen und Kapitalkraft sind Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Franchising. Für potenzielle Franchisenehmer sind konzeptkonforme Qualifikationen, der Verzicht auf einen Teil der heilberuflichen Freiheit und die Bereitschaft zu freiwilligen Leistungskontrollen essentiell. Wenn es also gelingt, die zahnärztliche Versorgung auf heilberuflicher Basis im wirtschaftlichen Rahmen zum Wohle des Patienten auszurichten, dann ist das Franchising eine Versorgungsform, die nicht nur gesundheitspolitischen Vorgaben gerecht wird, sondern auch jedem einzelnen Patienten nutzt.Purruckers Studie bietet sowohl für Zahnärzte interessante Einblicke, die sich mit dem Gedanken tragen, Franchisenehmer zu werden, als auch für Verbraucher, die sich einen Überblick über Qualitätskriterien für Franchisesysteme verschaffen wollen.

Portrait

Verena Purrucker studierte 2000-2004 Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Konsumentenpsychologie. Im Jahr 2008 schloss sie den Masterstudiengang Consumer Health Care an der Charité Universitätsmedizin Berlin (M. Sc.) ab. Nach diversen internationalen Stationen im Marketing und Vertrieb arbeitet sie derzeit bei einem internationalen Gesundheitsunternehmen, das sich auf die Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Arzneimitteln und medizinischen Produkten einschließlich Ernährung, Medizintechnik und Diagnostika konzentriert. Dort ist sie im Bereich des Key Opinion Leader Management tätig.
EAN: 9783838201863
ISBN: 3838201868
Untertitel: 'Schriftenreihe Masterstudiengang Consumer Health Care'. 1. , Aufl.
Verlag: Ibidem-Verlag
Erscheinungsdatum: Dezember 2011
Seitenanzahl: 115 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben