EBOOK

Das Berlin des Robert Walser


€ 12,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Dezember 2010

Beschreibung

Beschreibung

Überwältigt stand der junge schweizer Schriftsteller
Robert Walser (1878 - 1956) im Fru¿hling
1905 auf dem Anhalter Bahnhof in Berlin. Die
quirlige Metropole des Deutschen Kaiserreichs
zog ihn sofort in den Bann. Schon zweimal
zuvor hatte er versucht, hier in der Großstadt
Fuß zu fassen. In Charlottenburg wohnte sein
Bruder Karl Walser, der es zum beru¿hmten
Maler und Bu¿hnenbildner gebracht hatte. Nach
seiner ersten Buchveröffentlichung Fritz Kochers
Aufsätze, zu der sein Bruder die Illustrationen
geliefert hatte, hoffte Walser, nun endlich den
Durchbruch als Schriftsteller zu erreichen. Wo
sonst, wenn nicht in Berlin, wu¿rde sich der
geeignete Verlag und vor allem das enthusiastische
Publikum finden lassen? Sein erfolgreicher
Bruder Karl nahm ihn in der eigenen Wohnung
auf und fu¿hrte ihn in ku¿nstlerische Kreise ein.
Auch gelang es ihm, den zuru¿ckhaltenden
Robert Walser im Verlag Bruno Cassirer
unterzubringen, dessen Lektor Christan Morgenstern
sich fu¿r seinen Roman Geschwister
Tanner engagierte. Walser erlebte in Berlin seine
produktivste Zeit. Hier erschienen auch noch
seine nächsten beiden Romane Der Gehu¿lfe und
Jacob von Gunten. Doch fu¿hlte sich der versponnene
Dichter nicht wohl unter all den eitlen
Ku¿nstlern und Schriftstellern. Deprimiert
kehrte er 1912 in die Schweiz zuru¿ck.
EAN: 9783937434308
ISBN: 3937434305
Untertitel: wegmarken. 'WEGMARKEN. Lebenswege und geistige Landschaften'. 58 Abbildungen Duoton.
Verlag: Edition A.B.Fischer
Erscheinungsdatum: Dezember 2010
Seitenanzahl: 48 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Fotos von Angelika Fischer
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben