EBOOK

Tod im Kampf


€ 38,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2011

Beschreibung

Beschreibung

"Soll Medizin alles dürfen, was sie kann?" Dies ist die zentrale Frage, die in modernen medizin- und bioethischen Diskursen immer mehr an Aktualität gewinnt. Diskussionen um die Zulässigkeit von Klonen, Gentechnik, pränataler Diagnostik, Schwangerschaftsabbruch, Organtransplantation, Sterbehilfe und künstlicher Lebensverlängerung zeigen oft ideologische Bruchlinien auf, die zwischen verschiedenen Kulturen, aber auch innerhalb einer Kultur verlaufen.Besonders aktuell werden diese Fragestellungen dann, wenn medizinische Eingriffe nicht mehr Teil einer dialogischen Beziehung zwischen Arzt und Patient sind, sondern Spiegelbild einer zunehmenden "Vergesellschaftlichung des menschlichen Körpers" werden. Dies ist besonders bei jenen Eingriffen gegeben, die zu Beginn und am Ende des menschlichen Lebens vorgenommen werden. In diesem Buch werden die unterschiedlichen islamischen Rechtspositionen zu diesen brisanten Themen dargelegt, in ihrer historischen und kulturellen Dynamik analysiert und den Argumenten westlicher Bioethik gegenübergestellt.
EAN: 9783899138412
ISBN: 3899138414
Untertitel: Figurationen des Märtyrers in frühen sunnitischen Schriften. 'Ex Oriente Lux. Rezeptionen und Exegesen als Traditionskritik'. m. 3 S/w-Abbildungen.
Verlag: Ergon-Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Juli 2011
Seitenanzahl: 292 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben