EBOOK

Anerkennung des Ver-rückten


€ 25,90
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Juli 2011

Beschreibung

Beschreibung

Luce Irigaray gelingt es, durch eine Verbindung poststrukturalistischen Denkens mit psychoanalytischen Modellen, der poststrukturalistisch begründeten Bestätigung der ,Bedeutungslosigkeit' der Frau zu entgehen und damit am feministischen Programm der Konstituierung von Bedeutungen für ein ,Frau-Sein' festzuhalten. Darauf aufbauend formuliert Irigaray eine auf Differenz beruhende Ethik zwischen den Geschlechtern: Die Verantwortung für die Gestaltung der Realität ist von zwei voneinander unterschiedlichen - nicht miteinander vergleichbaren, insofern aber gleichwertigen - Geschlechtern zu übernehmen.Innerhalb dieses Entwurfs werden von Irigaray insbesondere die Ansätze des strukturalistischen Psychoanalytikers und Linguisten Jacques Lacan und des poststrukturalistischen Philosophen Jacques Derrida einer kritischen Weiterentwicklung unterzogen.
EAN: 9783828881693
ISBN: 3828881696
Untertitel: Zu Luce Irigarays Entwurf einer 'Ethik der sexuellen Differenz'. Paperback.
Verlag: Tectum Verlag
Erscheinungsdatum: Juli 2011
Seitenanzahl: 92 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben