EBOOK

Das Gesetz im Römerbrief und andere Studien zum Neuen Testament


€ 99,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
Januar 2000

Beschreibung

Beschreibung

Lange Zeit prägte Adolf von Harnacks Perspektive den Blick auf die Zuspitzung der paulinischen Botschaft und auf das Verhältnis von Altem Testament, Judentum und Neuem Testament. Diese Perspektive sah das Evangelium über dem alttestamentlich-jüdischen Niveau und als dessen Gegensatz. Paulus verkündete demgemäß 'das Ende des Gesetzes' als die große Befreiung von der Last der Gesetzesreligion. Die philologische Basis eröffnet eine andere Wahrnehmungsmöglichkeit: wenn man an Christus glaubt, steht man nicht vor dem 'Ende des Gesetzes', sondern gelangt zu dessen Erfüllung. Die Lehre von der 'Rechtfertigung ohne des Gesetzes Werke' ist weder ein gegen das Judentum gerichteter Antinomismus noch Gegenstand oder gar Zentrum der apostolischen Botschaft an die Heiden. Vielmehr begründet sie theologisch die beschneidungsfreie Heidenmission. Ihr Kern bestimmt sich aus der durch die Ostererfahrung gegebenen Erkenntnis, dass sich die Unterscheidung von Gerechten und Sündern nicht am Verhältn is zur Tora festmachen lässt, sondern nur am Glauben an Christus.
EAN: 9783161471964
ISBN: 3161471962
Untertitel: 'Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament. Zweite Reihe'.
Verlag: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Erscheinungsdatum: Januar 2000
Seitenanzahl: VIII
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben