EBOOK

Autorschaft - Genie - Geschlecht


€ 39,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Februar 2013

Beschreibung

Beschreibung

Wohl kaum ein Begriff war in letzter Zeit so stark von Paradigmenwechseln betroffen wie derjenige der Autorschaft. Bis heute prägen Positionen wie der »Tod des Autors« oder dessen darauf folgende Rehabilitierung künstlerische und wissenschaftliche Ansätze. Für die Genderforschung ist dieses Thema
zentral, weil in Geschichte und Gegenwart zu beobachtende Asymmetrien zwischen den Geschlechtern mit tradierten Rollenzuschreibungen und stereotypen Auffassungen von Kreativität und Autorschaft in Wechselbeziehung stehen. Die Beiträge dieses Bandes untersuchen musikalische Schaffensprozesse von der Frühen Neuzeit bis in die unmittelbare Gegenwart des 21. Jahrhunderts. In der Zusammenschau wird so das Spannungsfeld »Autorschaft - Genie - Geschlecht« multiperspektivisch ausgeleuchtet.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Susanne Kogler
Autorschaft, Genie, Geschlecht
Einleitende Uberlegungen zum Thema
Melanie Unseld
Genie und Geschlecht
Strategien der Musikgeschichtsschreibung und der Selbstinszenierung
Sigrid Nieberle
Wen kusst die Muse?
Zur Autorschaft der Sangerin
Kordula Knaus
Italian Courts and their Musicians in the Early Modern Period
Authority, Authorship, and Gender
Katharina Hottmann
»Ein solcher Ehrgeiz hat mein Gemuth nicht bezaubert«
Inszenierungen von mannlicher und weiblicher Autorschaft in Lieddrucken des 18. Jahrhunderts
Michael Walter
»Norma di Pasta«
Mary Ann Smart
Voiceless Songs: Maria Malibran as Composer
Rebecca Grotjahn
»Mein bessres Ich«
Schumanns Myrthen als Selbstbildnis des Kunstlers
Laura Tunbridge
Listening to Gerhardt through the Ages
Christa Brustle
Frauen in der experimentellen Musik: Kreativitat in Nischen?
Fragwurdigkeiten in der Darstellung von Musikgeschichte der Gegenwart
Sally Macarthur
Difference, Becoming and Event in Women's Music: Anne Boyd's Ganba
Renate Bozic
Klang - Raum - Zeit: Die musiktheatralische Welt Adriana Holszkys jenseits von Genderstereotypen
Leon Stefanija
Authorship in an Era without Geniuses
Ruth Neubauer-Petzoldt
Traumwesen oder durchgeknallte Islanderin: Selbstinszenierungen und mythische Ikonologie der Kunstlerin Bjork
Autorinnen und Autoren

Portrait

Kordula Knaus ist Assistenzprofessorin am Institut für Musikwissenschaft der Universität Graz.
Susanne Kogler ist promovierte Musikwissenschaftlerin und Mitarbeiterin des Zentrums für Genderforschung der Kunstuniversität Graz.
EAN: 9783412209025
ISBN: 3412209023
Untertitel: Musikalische Schaffensprozesse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. 'Musik-Kultur-Gender'. Ca. 25 s/w-Abbildungen und Notenbsp.
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Februar 2013
Seitenanzahl: 284 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben