EBOOK

Nelles Guide Reiseführer Namibia - Botswana


€ 11,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Oktober 2016

Beschreibung

Beschreibung

REISEZIELE: In Namibia steht die Natur im Vordergrund - spektakuläre Sanddünen, kaum bewachsene Berge, ausgetrocknete Flussläufe und Canyons, die Einsamkeit der Skelettküste und als Kontrast dazu der wasserreiche Caprivizipfel. Afrikanische Tierwelt kann u.a. in der Etoschapfanne, aber auch in den Nachbarländern beobachtet werden, wo der Chobe-Fluss, das Okavangodelta und die Viktoriafälle locken.

GESCHICHTE, GEOGRAFIE, BEVÖLKEREUNG: Von den Buschleuten, die vor 26.000 Jahren nach Namibia kamen, erzählen ihre Felszeichnungen. Seit dem 16. Jh. wanderten Ovambo, Herero und Kavango in das Land ein. Einflüsse der deutschen Kolonialzeit (1884-1915) und burischer Siedler sind noch klar erkennbar. Erst 1990 erstritt Namibia seine Unabhängigkeit von Südafrika.

REISEINFORMATIONEN: Der Nelles Guide Namibia enthält eine Fülle hilfreicher Informationen und praktischer Tipps für eine Reise nach und vor allem in Namibia. Die ausführliche, kommentierte Unterkunftsliste am Buchende erleichtert die Suche nach Hotels, Gästefarmen, Lodges und Camps.

INFORMATIONEN ZU NAMIBIA:
Namibia überwältigt Besucher mit seinen einzigartigen Naturschätzen und seiner reichen Tierwelt, aber auch mit seiner Vielvölkergesellschaft und mit den verbliebenen Zeugnissen der deutschen Kolonialzeit. Der Nelles Guide Namibia führt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und liefert interessantes Hintergrundwissen zu Geschichte, Kultur und Natur des Landes.

Das Land im Südwesten Afrikas ist mehr als doppelt so groß wie Deutschland, doch diese riesige Fläche teilen sich nur 1,9 Millionen Menschen. Fast ein Viertel von ihnen lebt in der Hauptstadt Windhoek, wo fast jede Namibiareise beginnt. Die Metropole bietet einen faszinierenden Mix aus moderner Architektur und liebevoll restaurierten Kolonialgebäuden, darunter die Christuskirche und die Alte Feste.

Der Süden des Landes ist durch weite, trockene Landschaften gekennzeichnet. Hier taucht man in die faszinierende Welt der Wüste ein, mit der Kalahari im Osten und den berühmten Sterndünen des Sossusvlei im Namib Naukluft National Park, der auch die eindrucksvolle Schlucht des Sesriem Canyon sowie das bis zu 2075 m hohe Naukluft-Gebirge einschließt. Noch weiter im Süden, unweit von Keetmanshoop, ziehen Köcherbaumwälder nicht nur Fotografen in ihren Bann. Nahe der Grenze zu Südafrika kann man in den heißen Quellen von Ai-Ais baden und durch den Fish River Canyon, eine der größten Schluchten der Erde, wandern. In der Hafenstadt Lüderitz an der Küste des Atlantik schmücken Kolonialbauten die Straßen, Restaurants servieren Sauerbraten und Schwarzwälder Kirschtorte.

Ins Land der Herero führt eine Tour in den Westen des Landes. Rund um Okahandja kann man viel über Geschichte und Kultur dieses Volkes erfahren. Auf der Weiterfahrt Richtung Küste passiert man das Erongo-Gebirge mit der berühmten Felsmalerei White Elephant sowie den Gebirgszug der Spitzkoppe. An der Atlantikküste ist Swakopmund noch sichtbar von der deutschen Vergangenheit geprägt. Bahnhof, Hohenzollernhaus oder Ritterburg verbreiten nostalgischen Charme, an der Strandpromenade herrscht reges Treiben. In der Lagune der einstigen Walfangstation Walvis Bay leben zahllose Vögel sowie Delfine und Robben. Letztere sieht man auch in großer Zahl weiter nördlich im Robbenreservat am Cape Cross. Von hier gelangt man rasch in den Nationalpark Skeleton Coast, einen langen Wüstenstreifen am Atlantik mit vielfältiger Tierwelt. Weiter im Landesinneren zeigt sich die Landschaft zunehmend gebirgig: Hier sind vor allem der Versteinerte Wald sowie die Felsmalereien von Twyfelfontein sehenswert. Berühmte Felszeichnungen finden sich auch am 2574 m hohen Brandberg, darunter die sog. White Lady.

Wild, archaisch und in einigen Regionen wasserreich präsentiert sich der Norden Namibias. Hier ist die touristische Hauptattraktion der Etoscha-Nationalpark: Der Tierreichtum in dieser Salzpfanne ist einzigartig. Elefanten, Giraffen, Löwen, Leoparden, Geparden und Spitzmaulnashörner lassen sich hier ebenso beobachten wie Springböcke, Zebras, Gnus, Strauße oder Impalas. Viele Tiere sieht man auch bei einer Wanderung im uralten Sandstein-Tafelbergplateau des Waterberg Plateau Park. Auch einige der Völker Namibias lernt man bei einer Reise durch den Norden kennen: Ovambo im fruchtbaren Ovamboland, Himba im abgeschiedenen Kaokoveld, Nama in der Gegend von Sesfontein.

Grandiose Nationalparks ziehen viele Reisende in den Nordosten Namibias und in die grenznahen Regionen der Nachbarländer. Berühmt ist z.B. die Okavango-Region mit dem Caprivi-Zipfel: Hier leben im Mahango Game Reserve (BwaBwata National Park) zahllose Flusspferde, Krokodile, Antilopen, Leoparden und Elefanten. Auf botswanischem Gebiet lohnt ein Besuch der Tsodilo Hills mit über 4500 an die tausend Jahre alten Felsbildern. Im Sumpfgebiet des Kwando faszinieren die Nationalparks Mudumu und Mamili wiederum mit reicher Tierwelt, die man am besten per Boot beobachtet. Auch ein Abstecher in den botswanischen Chobe-Nationalpark mit seinen riesigen Elefantenherden sowie des südwestlich anschließenden Moremi Wildlife Reserve im Okavango-Delta bietet sich an, ebenso wie ein Besuch der weltberühmten Viktoriafälle von Simbabwe oder Sambia aus.

DIE SERIE NELLES GUIDE REISEFÜHRER:
Der Nelles Guide Reiseführer deckt alle speziellen Anforderungen an moderne Reiseführer ab. Er enthält Ausführliches zu Geschichte und Kultur, beschreibt alle wichtigen Reiseziele und gewährt spannende Einblicke in Landestypisches. Mehr als 100 fantastische Farbfotos animieren zum ausgiebigen Blättern und Lesen. Außerdem bietet der Guide praktische Informationen zur Reisevorbereitung und gibt viele nützliche Tipps zum Aufenthalt vor Ort. Die topaktuellen Texte korrespondieren mit den zahlreichen detailgenauen Karten und Plänen.

Inhaltsverzeichnis

Kartenverzeichnis
Impressum / Kartenlegende / Haftungsbeschränkung

LAND UND LEUTE
Höhepunkte Namibias
Geschichte im Überblick
Geschichte
Völker und Kulturen
Naturraum, Tier- und Pflanzenwelt
Wirtschaft und Politik

WINDHOEK
Stadtbesichtigung
Umgebung
INFO: Restaurants, Sehenswürdigkeiten

SÜDEN
Rehoboth
Kalahari
NamibRand Nature Reserve
Namib Naukluft National Park
Sossusvlei und Sesriem
Naukluft-Gebirge
Kuiseb Canyon
Köcherbaumwald
Kgalagadi Transfrontier Park
Nationalpark Ai-Ais / Fish River Canyon
Luderitz
INFO: Restaurants, Sehenswürdigkeiten

WESTEN
Okahandja
Karibib
Usakos
Erongo-Gebirge
Spitzkoppe
Swakopmund
Walvis Bay
Erholungsgebiet West Coast
Nationalpark Skelettkuste
Twyfelfontein
Uis / Brandberg / White Lady
Omaruru
INFO: Restaurants, Sehenswürdigkeiten

NORDEN
Otjiwarongo
Waterberg
Outjo
Etoscha-Nationalpark
Ovamboland
Ruacana
Kaokoveld
Epupa-Fälle
Sesfontein
INFO: Restaurants, Sehenswürdigkeiten

NORDOSTEN
Otavi / Tsumeb
Grootfontein
Hoba-Meteorit
Buschmannland
Okavango-Region
Caprivi-Zipfel
BwaBwata National Park
Viktoriafälle
Chobe National Park
Okavango-Delta
Moremi Wildlife Reserve
Gobabis
INFO: Restaurants, Sehenswürdigkeiten

FEATURES
Autofahren und Sicherheit
Namibische Küche

REISE-INFORMATIONEN
Reisevorbereitungen
Namibia in Zahlen
Einreisebestimmungen
Geld
Gesundheit / Impfungen
Klima und Reisezeit
Kleidung und Ausrustung
Verhalten / Vorurteile
Reisewege nach Namibia
Auf dem Landweg
Auf dem Luftweg
Reisen im Land
Mietwagen / Verkehrsregeln
Flugzeug
Autobus / Truck
Taxi
Eisenbahn
Praktische Tipps von A-Z
Alkohol
Einkaufen / Souvenirs
Elektrizität
Feiertage
Feste
Fotografieren
Führer
Gästefarmen
Mehrwertsteuer-Ruckerstattung
Nachtleben
Notfälle
Öffnungszeiten
Post
Preisniveau
Reservierungen
Schutzgebiete
Sicherheit
Telefon
Trinkgeld
Unterkünfte
Weblinks
Zeitungen / Radio / Fernsehen
Zeitverschiebung
Zoll
Sprachführer
Adressen
Diplomatische Vertretungen in Namibia
Diplomatische Vertretungen Namibias in Europa
Fluggesellschaften
Namibisches Fremdenverkehrsamt in Deutschland
Namibisches Fremdenverkehrsamt in Windhoek
Autor / Fotografen

Register

Hotelverzeichnis

Portrait

Heinrich Dannenberg. Aktualisiert hat diese Ausgabe Christian Trede.

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783865747297
Untertitel: Viktoriafälle, Chobe, Okavangodelta, Kgalagadi. Dateigröße in MByte: 37.
Verlag: Nelles Verlag
Erscheinungsdatum: Oktober 2016
Seitenanzahl: 268 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben