EBOOK

Palo Alto


€ 16,99
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2012

Beschreibung

Beschreibung

»Franco ist seine eigene Spezies«, schrieb der Spiegel über Hollywoods größtes Talent. Der Schauspieler, Regisseur und Künstler debütiert nun auch als Autor: mit eindringlichen, erschütternden Geschichten aus dem Herzen einer verlorenen Generation. »Vor zehn Jahren, in meinem zweiten Jahr an der Highschool, habe ich an Halloween eine Frau getötet.« Die kalifornischen Teenager in James Francos Geschichten wachsen behütet auf, trotzdem haben sie ihre Unschuld längst verloren. Sie experimentieren mit Drogen und Sex, sie sind berauscht und gelangweilt, sie spielen mit ihrem Leben, das doch gerade erst begonnen hat. Zugleich kindlich und weise, mitleidlos und empfindsam, sind sie immer auf der Suche nach dem Erlebnis, das die Leere füllt, die Sehnsucht tötet. Sie treffen einen, diese Storys, unerwartet und tief. Unsentimental, in ihrer Reduziertheit fast klassisch, entfalten sie eine klaustrophobische, bedrohliche Atmosphäre, die sich in Momenten drastischen Humors und überraschend zarter Schönheit entlädt. "Palo Alto" ist die beeindruckende erste Probe einer neuen literarischen Stimme.

Portrait

James Franco, 1978 im kalifornischen Palo Alto geboren, ist Schauspieler, Regisseur, Filmproduzent, Maler, Performancekünstler und Schriftsteller. International bekannt wurde er als Harry Osborn in Spider-Man und als Liebhaber von Sean Penn in Gus van Sants Milk (2008). 2011 wurde er für die Rolle des Bergsteigers Aron Raalston in Danny Boyles 127 Hours für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. Zur selben Zeit gastierte seine viel beachtete Ausstellung The Dangerous Book for Boys in Berlin. Neben seinen künstlerischen und filmischen Aktivitäten findet James Franco noch Zeit für ein Doktorandenprogramm an der Universität Yale.

Pressestimmen

Die allermeisten kennen ihn und versuchen ihn zu verdrängen: den Moment, in dem man den adipösen Mitschüler mit "Specki" ansprach, oder den, als man die Nachbarskatze mit Steinen bewarf. Allein, den wenigsten gelingt es. Einerseits erschreckt einen die sorglose Brutalität der eigenen Jugend. Andererseits zeigt sich im Rückblick auf jugendlichen Leichtsinn, wie angepasst man als Erwachsener inzwischen ist. Genau aus solchen naiv-bösen Episoden besteht James Francos Erzählband "Palo Alto". Das US-amerikanische Multi-Genie schildert das Heranwachsen in einer Westküstenkleinstadt - die vom Rumvögeln, Saufen und Prügeln durchzogene Suche nach irgendetwas. Er tut das wie ein Bubi, der gerade aus dem Jugendzeltlager zurückkehrt und aus dem die Eindrücke prall und unsortiert heraussprudeln. Man hört ihm gern zu.
Johan Dehoust, KulturSPIEGEL 5/2012
EAN: 9783847900092
ISBN: 3847900099
Untertitel: Storys. Originaltitel: Palo Alto.
Verlag: Eichborn Verlag
Erscheinungsdatum: März 2012
Seitenanzahl: 221 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Hannes Meyer
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Tilman Schneider, dfbz.de - 21.07.2013, 10:57
großartiges Debut
Es sind Stories, die alle in der Stadt Palo Alto spielen und es sind Stories über die Jugendlichen in diesem Ort und es geht um ihre Probleme und Selbstfindung. Da begeht einer an Halloween einen Mord und kehrt immer wieder an den Tatort zurück. Da geht es um einen ersten Kuss, ein erstes mal und wie man sich als Mädchen den richtigen Partner aussucht. Drogen spielen eine Rolle, schneller und erster Sex, Selbstfindung, Gewalt und Revieransprüche. Golden Globe Gewinner und für den Oscar nomminierte Schauspieler James Franco, legt sein erstes Buch vor. Zum Teil sind es verstörende Geschichten, die auch voll Sex und Gewalt sind, aber James Franco hat eine besondere Sprache und Beobachtungsgabe und man muss nach Palo Alto. Toll!