EBOOK

Europa im 15. Jahrhundert


€ 24,95
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2012

Beschreibung

Beschreibung

Im 15. Jahrhundert, dem späten Mittelalter, erlebt Europa tiefgreifende Veränderungen auf nahezu allen Gebieten des Zusammenlebens. Altes und Neues, Traditionen und "Moderne" vollziehen sich im Nebeneinander. Entdeckungen und technische Erfindungen, die Medien-"Revolution" durch den Buchdruck und neue Wege im Kunstschaffen bewirken Ein- und Umbrüche im Denk- und Erfahrungshorizont der Menschen. Das Weltbild wandelt sich, reiche Spannungen entstehen.
Die Kirche versucht Reformen, die Politik der europäischen Mächte führt - trotz/mit Kriegen - zu neuen Kräfteverhältnissen, die den weiteren Geschichtsverlauf nachhaltig prägen. Abschied vom Mittelalter!
Namhafte Historiker: M. Clauss, W. Eberhard, St. Flemmig, G. Gleba, F. Irsigler, H. Kamp, E. Keßler, H. Müller, G. Prinzing und K. Vocelka.

Portrait

Klaus Herbers, Dr. phil., geb. 1951, ist Inhaber des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Florian Schuller, Dr. theol., geb. 1946, ist Direktor der Katholischen Akademie in Bayern, München.
EAN: 9783791724126
ISBN: 3791724126
Untertitel: Herbst des Mittelalters - Frühling der Neuzeit?. zahlreiche Textabb.
Verlag: Pustet, Friedrich GmbH
Erscheinungsdatum: März 2012
Seitenanzahl: 256 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben