EBOOK

Die irische Meerjungfrau

eBook
€ 6,99
Print-Ausgabe € 13,90
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
November 2011

Beschreibung

Beschreibung

"Ein Brummen weckte ihn. Ein Diesel, der monoton vor sich hin nagelte. Er spürte Gewicht und Wärme der tuckernden Maschine. Vorsichtig öffnete er ein Auge. Ein orangefarbenes Auto. Mit grünen Scheinwerfern. Er öffnete beide Augen. Sofort hörte das Brummen auf. Es war kein Auto. Es war eine Katze."Für Detective Sergeant Fin O'Malley kommt es knüppeldick. Frau und Tochter lassen ihn sitzen und sein Chef schiebt ihn aufs Abstellgleis. Er soll in einem Nest an der nordwestlichen Küste Irlands einen Verdächtigen aufspüren, der schon zehn Jahre tot ist. Hier in Foley, zwischen redseligen Iren und schweigenden Lämmern, beißt Fin erst mal auf Granit. Besonders bei Charlotte Quinn, die Kirchenfresken repariert und in einem einsamen Leuchtturm wohnt. Spannend und mit viel Humor erzählt Carolin Römer in ihrem Krimierstling eine Story, wie sie nur in Irland spielen kann. Hier tauchen ehemalige Piraten auf, atheistische Pfarrer, untergetauchte IRA-Leute, trinkfeste Großmütter, unsichtbare Kobolde, verschwundene Rennpferde - und eine geheimnisvolle Meerjungfrau.

Inhaltsverzeichnis

Prolog
1. Pleurants
2. The Fisherman
3. Foley
4. Maighdean mhara
5. Keane
6. Malcolm Keane
7. Cape Cloud
8. Charlie
9. Shergar
10. Nora
11. Charlotte
12. Horse's Neck
13. Blue Boy
14. Quinn
15. Tirfotoin
16. Papaver somniferum
17. St. Mary
18. Vincent
19. Thomas
20. Jack
Fin

Portrait

Carolin Römer arbeitet als Cutterin beim Fernsehen. Sie lebt in Saarbrücken, wenn sie nicht in Irland ist. Für ihre Ermittlerfigur Fin O'Malley ist bereits ein weiterer Fall bei ihr in Arbeit.

Pressestimmen

"Obwohl Carolin Römer in ihrem Erstlingswerk mit vielen Klischees arbeitet, reichert sie diese mit so vielen originellen Zutaten an, dass die Lektüre zum Vergnügen wird. Wunderbar ist auch Römers Sprache: flott, geschliffen und mit fantastischen Bildern angereichert, die die irische Provinz und ihre Bewohner zum Leben erwecken. So stellt nicht nur O'Malley fest, dass manche Klischees zwar ihre Berechtigung haben - dass man die Menschen dahinter aber erst erkennt, wenn man hinter die Fassade blickt." Insa Segebade, Ostfriesen-Zeitung, 26. August 2011

"Eine beinahe kitschige irische Landschaft, schwarzer Humor und Unmengen von Whisky, das sind die Zutaten, mit denen Carolin Römer ihren ersten Fin O'Malley Krimi zubereitet. Das Resultat erstaunt und ist unglaublich erfrischend. Es gibt wohl selten Krimiautoren, bei denen man so oft lachen muss, und die es trotzdem schaffen, den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten. [...] Wunderbare Landschaftsbeschreibungen werden mit Märchen von verschwundenen Rennpferden, Kobolden und Meerjungfrauen verbunden. Myteriösen Begegnungen mit Reitern in wehenden Kapuzenmänteln, die aus dem Nebel auftauchen, sind genauso an der Tagesordnung wie unheimliche Raben auf dem Friedhof. [...] Hier kommen so viele originelle Ideen zusammen, dass wir gespannt auf den nächsten Band warten, um weiteren fantasievollen Geschichten lauschen zu können."
nahaufnahmen.ch, Noemi Jenni, 15. Juni 2011

"Dies ist der vielversprechende Auftakt zu einer Serie um den kauzigen Ermittler O'Malley, mit Humor und Ironie gewürzt, durchweg spannend erzählt und mit so viel Liebe zu Land und Leuten geschildert, dass man sofort nach Irland reisen möchte. Hier werden keine Klischees bedient, noch ist die Handlung irgendwie vorhersehbar. Die richtigen Spuren sind sorgfältig versteckt, aber durchaus vorhanden. Alles in allem eine sehr lohnende Krimikost, nicht nur für den Irland-Urlaub!" ekz, Anna Eunike Röhrig, Juni 2011

"[...] Das wichtigste ist jedoch, dass die Krimihandlung nicht so offensichtlich angelegt ist, dass man bereits nach dem ersten Drittel des Buches sagen könnte, worauf alles hinausläuft. [...] Sorgsam hat hier die Autorin in diesem Krimi die Spuren versteckt. Da gilt es eine ganze Menge Küstennebel zu lichten, bis sich dem Leser alles erschließt. [...] Dies ist keine schwere Krimikost im Sinne einiger sozialkritischer skandinavischer Romane, dafür jedoch eine sehr unterhaltsame Lektüre für Zwischendurch oder im Urlaub. Einfach abschalten und Kommissar O'Malley an die irische Küste folgen - mit etwas Phantasie riechen Sie dann auch Seeluft und Malt-Whiskey." Saarkrimi.de, Mai 2011

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783941657533
Untertitel: Ein Fin O'Malley Krimi.
Verlag: Conte Verlag
Erscheinungsdatum: November 2011
Seitenanzahl: 270 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Keiner

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Rudyhund - 15.02.2016, 11:52
Kann man lesen, muß man aber nicht
Eigentlich hatte ich mich auf einen richtig schönen Krimi gefreut... aber leider konnte ich nicht so wirklich Höhen und Tiefen in diesem Roman entdecken. Zudem war der Anfang auch sehr langatmig. Das Ende war allerdings okay.